Direkt zum Inhalt

Wiesbadener Erstaufführung: Grace Jones ist einer der letzten Paradiesvögel, die die Bühnen der Welt bevölkern. Auch mit fast 70 Jahren ist sie keinesfalls von gestern, sondern nach wie vor ein vor Energie sprühender Star. Regisseurin Sophie Fiennes hat die extravagante Diva über mehrere Jahre immer wieder mit der Kamera begleitet. Sie hat ihre spektakuläre Bühnenshow gefilmt, aber auch Privates wie Familienbesuche in Jamaika, wo Jones ihre Wurzeln hat. Doch sie arbeitet keine Biographie auf, sondern ohne Zeitzeugen und Archivmaterial entsteht das ganz gegenwärtige Bild einer faszinierenden Künstlerin.

Zur Seite des Verleihs und zum Trailer geht’s hier.


Pressestimmen:

„Eine Sensation!“ (Süddeutsche Zeitung)

„Ein üppiger, sinnlicher Leckerbissen.“ (The Hollywood Reporter)

„Einzigartig & mitreißend!“ (Screen International)

„Trotz aller Augenblicke der Offenheit und Einblicke in Graces Privatleben, bleibt am Ende der Eindruck vom unergründlichen mystischen Individuum bestehen, immer noch versteckt hinter einer Maske. Grace würde es vermutlich nicht anders wollen.“ (Empire UK)


In Kooperation mit dem Schlachthof Kulturzentrum e.V.. Weitere Informationen gibt’s hier.

Fr 9.2. 20.15 OmU
Sa 10.2. 17.45 OmU
Schlachthof-Film des Monats
GRACE JONES: BLOODLIGHT AND BAMI - DAS LEBEN EINER IKONE
Regie: Sophie Fiennes, US 2017, 115 min, DCP, OmU, FSK: ab 0

« Zurück