Direkt zum Inhalt

Don Diego de Zama dient der spanischen Krone, möchte jedoch nichts lieber, als in seine südamerikanische Heimat versetzt zu werden. Er wartet deshalb auf einen Brief des Königs, doch dieser lässt auf sich warten. Um seine Versetzung nicht durch Ungehorsam zu gefährden, erfüllt er jeden Befehl des zuständigen Gouverneurs. Doch die Zeit vergeht und Zama tritt einer Soldatengruppe bei, die einen gefährlichen Banditen jagt…

ZAMA wurde bei den 74. Internationalen Filmfestspielen Venedig 2017 uraufgeführt. Weitere Festival-Stationen waren das Toronto International Film Festival 2017 und das 55. New York Film Fest 2017.

Zur Filmseite und zum Trailer geht’s hier.


Pressestimmen:

„Die neunjährige Wartezeit auf neues Material von Martel hat weder ihrer exquisiten, erfinderischen Führung von Bild und Ton geschadet, noch ihrem Gespür für die subtil-gewaltsame Enthüllung sozialer oder ethnischer Vorurteile auf den oberen Sprossen der Klassenleiter.“ (Variety)

„Ein Meisterwerk.“ (The Guardian)

„Berauschend, fesselnd – einer der besten Filme des Jahres.“ (Rolling Stone)

Do 19.7. 17.45 OmU
Sa 21.7. 20.15 OmU
Festival-Nachlese
ZAMA
Regie: Lucrecia Martel, AR/BR/ES/FR 2017, 115 min, DCP, OmU, FSK: beantragt, mit Daniel Giménez Cacho, Lola Dueñas, Juan Minujin

« Zurück