Direkt zum Inhalt

Festival-Nachlese

In FRANCE (FR/DE/BE/IT 2021) spielt Léa Seydoux die Starjournalistin France de Meurs, die nach einem Autounfall in einen medialen Abwärtsstrudel gerät, aber mit aller Macht und Finesse dagegen ankämpft. Die Mischung aus Mediensatire und Tragikomödie von Bruno Dumont (DIE FEINE GESELLSCHAFT, JEANNE D’ARC) feierte im Wettbewerb der 74. Ausgabe der Internationalen Filmfestspiele von Cannes Premiere.

Für die Hauptrolle in Joachim Triers Tragikomödie wurde Renate Reinsve in Cannes mit dem Preis für die Beste Darstellerin ausgezeichnet. Sie spielt die Buchhändlerin und Autorin Julie, die sich Hals über Kopf in eine Beziehung mit ihrer Partybekanntschaft Eivind stürzt. DER SCHLIMMSTE MENSCH DER WELT erhielt zwei Oscars-Nominierungen: Bestes Originaldrehbuch (Joachim Trier und Eskil Vogt) und Bester internationaler Film.

Bild: FRANCE © 3B PRODUCTIONS

« Zurück