Direkt zum Inhalt

Zum ersten Mal im Murnau-Filmtheater: Die letzte Rettung für den vor dem Ruin stehenden Modeschöpfer Granitz ist seine Tochter Karin.
Sowohl für Heinz Kenter als auch für Erich Holder war dies ihre einzige Arbeit als hauptverantwortlicher Regisseur. Kenter arbeitete bis auf diesen Film ausschließlich für das Theater. Erich Holder war bislang Regie-Assistent gewesen und wechselte ab 1936 in die Produktionsleitung.

„Auf Dialogwitz und ein verläßliches Ensemble abgestellte Verfilmung eines Theaterlustspiels.“ (Lexikon des internationalen Films)

Foto oben: Quelle Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung

Mi 9.1. 18.00
Sa 12.1. 15.30
Das Murnau-Gästebuch
FRISCHER WIND AUS KANADA
Regie: Heinz Kenter, Erich Holder, DE 1935, 91 min, FSK: ungeprüft, mit Max Gülstorff, Dorit Kreysler, Jakob Tiedtke

« Zurück