Direkt zum Inhalt

Zum Bundesstart: Ein Leben, in dem man sich keine Sorgen um das Geld machen müsste, wirkt im ersten Moment wie ein Traum, ist jedoch eine durchaus denkbare Option für eine zukünftige Gesellschaft. Das bedingungslose Grundeinkommen ist ein Weg aus der Schere hinaus, die immer größer zwischen arm und reich aufklafft. Die Dokumentation stellt das Projekt vor, bei dem jeder Bürger das Recht auf ein gesichertes Grundeinkommen haben soll.

Im Anschluss an die Filmvorführung findet eine Podiumsdiskussion zum Thema bedingungsloses Grundeinkommen statt (Moderation: Dirk Vielmeyer).

Als Gäste begrüßen wir

Matthias Schenk, Gründer Schloss Freudenberg, Wiesbaden
Matthias Schenk leitet mit seiner Frau Beatrice Dastis Schenk das von ihnen gegründete Schloss Freudenberg, Erfahrungsfeld zur Entfaltung der Sinne und des Denkens.
Sein Beitrag zur Debatte: „Wenn man eine Hürde überspringen möchte, kommt es auf den Abstand und die Vorbereitung an. Schon das Anziehen der Sportschuhe wirkt am Gelingen mit. So ist es auch mit dem Bedingungslosen Grundeinkommen.“
Neben Götz W. Werner, dm-drogerie-Gründer, und Ranga Yogeshwar, Wissenschaftsjournalist, zählen die beiden zu den Preisträgern des Club 55 Award 2015. Sie erhielten den 2015 Special Award für ihren „Pioniergeist“ und ihre „innovative Kraft“.

Philipp Jacks, Geschäftsführer der DGB-Region Frankfurt-Rhein-Main
Phillipp Jacks verkörpert eine neue Generation von Gewerkschaftsbossen. Er wurde 1976 in Kronberg im Taunus als Sohn einer Entwicklungshelferin (GIZ) geboren. In Kronberg wuchs er auch auf. Schon während der Schulzeit war er im selbstverwalteten Jugendzentrum politisch engagiert. An der Frankfurter Goethe-Universität studierte er Politikwissenschaft und Soziologie und schrieb seine Magisterarbeit über das Thema Grundsicherung und Grundeinkommen.

Wolfgang Raul, Attac Wiesbaden - AG „Genug für alle“
Die bundesweite AG „Genug für alle“ von Attac Deutschland hat eine langjährige Praxis zum Thema bedingungsloses Grundeinkommen. Die Aktiven haben das Netzwerk Grundeinkommen Deutschland mit aufgebaut und waren Mitorganisator der drei deutschsprachigen Grundeinkommenskongresse in Wien (2005), Basel (2007) und Berlin (2008). Sie haben die Europäische Bürgerinitiative „bedingungsloses Grundeinkommen“ mit entwickelt und durchgeführt.

Als Highlight zum Kinostart gibt es eine Grundeinkommensverlosung!
Jeder hat die Möglichkeit, vorab über www.mein-grundeinkommen.de an der Verlosung teilzunehmen. Die Gewinner werden direkt im Anschluss an die Veranstaltung bekannt gegeben.

Zur offiziellen Filmseite und zum Trailer geht’s hier.

Do 1.2. 20.15 OmU (BEREITS AUSVERKAUFT)
Gesellschaftliche Entwicklungen
FREE LUNCH SOCIETY: KOMM KOMM GRUNDEINKOMMEN
Regie: Christian Tod, AT/DE 2017, 94 min, DCP, OmU, FSK: ab 0

Podiumsdiskussion im Anschluss an die Filmvorführung

« Zurück