Direkt zum Inhalt

Der Zeichner Neville wird auf das südenglische Anwesen der Herberts gebeten, um dieses zu zeichnen – Mrs. Herbert möchte ihren derzeit abwesenden Mann überraschen. Dazu muss sie allerdings die im Vertrag vorgesehenen sexuellen Gefälligkeiten des Malers einhalten. Als dann jedoch kurz vor der Abreise Nevilles der tote Mr. Herbert gefunden wird, deutet alles darauf hin, dass die Lösung des Mordes in Nevilles Bildern zu finden ist…

Pressestimmen:

„In der Geschichte eines Künstlers aus dem 17. Jahrhundert, der den Landsitz eines Adligen zeichnen soll, werden allgemeine ästhetische Fragen der Bildkunst gestellt und in einem höfischen Spiel aus Verästelung und Intrige auf ihren wahren gesellschaftlichen Kern zurückgeführt. Ein ironisch-satirischer Historienfilm; hervorragend komponiert und fotografiert und auf eine entsprechende zeitgenössische Musik abgestimmt.“ (Lexikon des internationalen Films)


In Kooperation mit der Katholischen Erwachsenenbildung – Bildungswerke Wiesbaden-Untertaunus und Rheingau. Weitere Informationen finden Sie hier.

In Kooperation mit dem Wiesbadener Architekturzentrum e.V. Weitere Informationen finden Sie hier.

Foto oben: KONTRAKT DES ZEICHNERS © British Film Institute

Mi 20.6. 20.15 DF
In Kooperation mit…
DER KONTRAKT DES ZEICHNERS (The Draughtman’s Contract)
Regie: Peter Greenaway, GB 1983, 103 min, DVD, DF, FSK: ab 16, mit Neil Cunningham, Hugh Fraser, Lynda La Plante

« Zurück