Direkt zum Inhalt
Film

Passend zum Beginn der „Fastnachtskampagne“, dem Elften im Elften,  zeigen wir das vor der Kulisse des Karnevals in Venedig im 19. Jahrhundert angesiedelte Liebesdrama BARCAROLE.
Colloredo ist ein Frauenheld und geht eines Abends die Wette ein, die schöne Giacinta aus Mexiko zu verführen, und Alfredo Zubara geht ebenfalls auf die Wette mit ein. Das Duell soll am folgenden Morgen ausgetragen werden. Kann Colloredo die Wette gewinnen?

Der Film hatte trotz Benutzung der Musik Jacques Offenbachs, der im Dritten Reich als „nicht arisch“ galt, keine Probleme mit der Filmzensur.
Hauptdarstellerin Lida Baarova gab in BARCAROLE ihr deutsches Filmdebüt. Sie und ihr Filmpartner Gustav Fröhlich pflegten seit den Dreharbeiten auch im realen Leben eine Liebesbeziehung. Später warf der verheiratete Propagandaminister und mehrfache Familienvater Joseph Goebbels ein Auge auf Baarova und löste dadurch fast eine Staatsaffäre aus. Doch dann wurde Baarova im Herbst 1938 durch Adolf Hitler aus Deutschland ausgewiesen.

Mi 8.11. 15.30
Sa 11.11. 15.30
Das Murnau-Gästebuch
BARCAROLE
Regie: Gerhard Lamprecht, DE 1935, 84 min, 35mm, FSK: ungeprüft, mit Gustav Fröhlich, Lida Baarová, Willy Birgel

« Zurück