Direkt zum Inhalt

Mitte des 19. Jahrhunderts: Die italienische Sängerin Antonia Corvelli verdankt ihren Aufstieg dem Grafen Oginski, eines Vertrauten des mächtigen Fürsten Metternich. Als Antonia aber den preußischen Offizier und Gutsherrn Detlev von Blossin kennenlernt und ihn heiratet, reißt ihre Verbindung zu Oginski ab. Doch dann kommt es zum Streit des Ehepaares über Antonias Karriere, die sie nicht bereit ist aufzugeben. Als Antonia dann auch noch von Oginski aufgesucht und in eine gefährliche Affäre verwickelt wird, nimmt das tragische Schicksal der Sängerin seinen Lauf.

In dem Melodram DER WEG INS FREIE über das tragische Schicksal einer italienischen Opernsängerin spielt Agnes Windeck die Schwiegermutter von Zarah Leander.

 

Foto oben: Quelle Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung

So 4.3. 15.30
So 11.3. 13.30
130. Geburtstag Agnes Windeck
DER WEG INS FREIE
Regie: Rolf Hansen, DE 1941, 111 min, 35mm, FSK: ab 6, mit Zarah Leander, Hans Stüwe, Agnes Windeck

« Zurück