Direkt zum Inhalt
Film

Am 23. November werden in Köln der Deutsche Kurzfilmpreis 2017 verliehen. Wir zeigen eine Auswahl der Nominierten und Preisträger des Jahrgangs 2016. Folgende Filme werden gezeigt:

AGNOSIS
Regie: Anita Müller, DE 2015, 31 min, FSK: ab 12
Animierter Dokumentarfilm: Am orthodoxen Weihnachtstag 2012, dem 7. Januar, fährt ein Odessaer Student in die dortigen Katakomben, um in diesem verzweigten System ehemaliger Bergbauschächte zu meditieren. Er kennt seinen Weg und möchte auch diesmal allein im Schacht übernachten. Seitdem ist er spurlos verschwunden.
Sonderpreis für Filme mit einer Laufzeit von 30 bis 78 Minuten

HOMEWORK
Regie: Annika Pinske, DE 2016, 7 min, FSK: ab 0
Spielfilm: Ein junger Vater (27), seine zwölfjährige Tochter, ein Nachtclub, zwei Geheimnisse und eine Lüge, die alles richten wird.
Deutscher Kurzfilmpreis in Gold für Spielfilme bis zu 7 Minuten

SIMPLY THE WORST
Regie: Johannes Kürschner & Franz Müller, DE 2016, 20 min, FSK: ab 0
Spielfilm: Günther und Hindrich packt das Fernweh. Den sächsischen Skilauf-Koryphäen ist der heimische Rodelberg nicht mehr genug. Ihr Ziel: die kaum bezwingbare „Lomnitzer Scharte“. Doch um die mythischen Gipfel der Hohen Tatra zu erreichen, müssen die zwei versifften Zweitaktfreunde Prüfungen epischen Ausmaßes bestehen, gegen die selbst Frodo Beutlin und Samweis Gamdschie wie zwei ahnungslose ABC-Schützen wirken. Viehisch!
Nominierung für Spielfilme von mehr als 7 bis 30 Minuten

TEHRAN DERBY
Regie: Simon Ostermann, DE 2016, 20 min, FSK: 0
Dokumentarfilm: Die Islamische Republik Iran ist gespalten - in rot und blau, Mann und Frau, Gewinner und Verlierer. Es ist der Tag des Derbys in Teheran. 100.000 Männer beten um Erlösung. Geht es hier wirklich nur um Fußball?
Nominierung für Dokumentarfilme bis 30 Minuten

HEIMATURLAUB – AUS DEM SKIZZENBUCH EINES ASTRONAUTEN
Regie: Franz Winzentsen, DE 2016, 14 min, FSK: ab 0
Animierte Fake-Dok: Der Film lässt biografische Elemente aus seiner Kindheit und Jugend aufscheinen, begleitet den zeichnenden Astronauten auf seiner ersten Weltraummission und führt Skizzen und Gemälde seines Heimaturlaubs vor.
Nominierung für Animationsfilme bis zu 30 Minuten

Sa 2.12. 18.00 DF
So 3.12. 20.15 DF
Kurzfilmprogramm
KINOTOUR DEUTSCHER KURZFILMPREIS
Regie: diverse, DE 2015/16, 92 min, DCP, DF, FSK: ab 12

« Zurück