Direkt zum Inhalt

Zum Bundesstart: Nach seiner Entlassung aus der Haft freut sich Babtou riesig auf einen Neuanfang: Mit seinem Kumpel Dennis die Freiheit genießen, die Welt umarmen – und nichts mehr mit den Behörden zu tun haben. Doch ausgerechnet seine spontane Willkommensparty läuft dermaßen schief, dass Babtou noch am gleichen Abend wieder Handschellen angelegt werden. Diesmal mit dramatischen Konsequenzen: aufgrund wiederholter Straffälligkeit soll er in sein „Heimatland“ Senegal ausgewiesen werden. Aber Babtou kennt den Senegal nur aus Geschichten seines Vaters. Er ist in Deutschland geboren, seine Heimat ist Frankfurt. Um die drohende Abschiebung in letzter Sekunde zu verhindern, sind Babtou und Dennis zu allem bereit…

TOUBAB ist das Spielfilmdebüt des Wiesbadener Regisseurs Florian Dietrich. Das Drehbuch verfasste er gemeinsam mit Arne Dechow, der ebenfalls in Wiesbaden lebt und arbeitet. Gedreht wurde der Film im Rhein-Main-Gebiet, vor allem in Frankfurt am Main.

Zur offiziellen Verleiherseite und zum Trailer geht’s hier.

Auszeichnungen:

Bayerischer Filmpreis 2021:
Auszeichnung in der Kategorie Nachwuchsdarsteller (Farba Dieng)
Auszeichnung in der Kategorie Nachwuchsdarsteller (Julius Nitschkoff)

Foto: © Camino Filmverleih 2021

Filmemacher*innen zu Gast
TOUBAB
Regie: Florian Dietrich, DE 2021, 97 min, DCP, DF, FSK: ab 12, mit Farba Dieng, Julius Nitschkoff, Seyneb Saleh

Filmgespräch mit Hauptdarsteller Farba Dieng und Regisseur Florian Dietrich im Anschluss am 25.9. bei beiden Vorstellungen, Eintritt: 9€/8€ ermäßigt.


« Zurück