Direkt zum Inhalt

Carl liebt das Kochen, doch nachdem sein Chef ihn zwingt, ein einfallsloses Menü stumpf nachzukochen, welches dann auch noch von einem renommierten Restauranttester kritisiert wird, ist es für ihn genug – er kündigt und renoviert einen alten Imbisswagen, den er von einem seiner Freunde bekommt. Dabei helfen ihm sowohl seine derzeitige Freundin, seine Freunde als auch bald seine Ex-Frau und sein elfjähriger Sohn. Und schließlich ist die Reise in den Süden Amerikas doch die perfekte Gelegenheit, um seiner Leidenschaft weiter nachzugehen und eine Beziehung zu seinem entfremdeten Sohn Percy aufzubauen...

Tickets (39€; Getränke exklusive) sind ausschließlich im Vorverkauf über die Website des Murnau-Filmtheaters sowie an der Kasse während der Kino-Öffnungszeiten erhältlich. Gesamtlänge: ca. 4 Stunden.

Allgemeine Informationen zur Reihe Köstliches Kino:

  • Einlass + erster Teil vom Essen um 11.30 Uhr bzw. 17.00 Uhr, Filmbeginn um 12.00 Uhr bzw. 17.30 Uhr.
  • Vorverkauf aller Tickets über Murnau-Filmtheater (platzgenau im Kino).
  • Während der Kassenöffnungszeiten des Murnau-Filmtheaters können Karten vor Ort gekauft werden.
  • Stornierungen sind nur bis 10 Tage vor dem Veranstaltungstermin möglich. Bei Stornierung von Online-Tickets wird über das System automatisch ein Gutschein in voller Höhe generiert.
  • Reservierungen sind nicht möglich.
  • Wer einen Gutschein einlösen möchte, der über die Hofköche gekauft wurde, meldet sich bei den Hofköchen unter veranstaltung@diehofkoeche.de. Gutscheine können nicht im Nachhinein mit gekauften Tickets verrechnet werden.
  • Anfragen zum Menü und Wünsche (z.B. vegetarisches Essen) bitte an veranstaltung@diehofkoeche.de
  • Gemeinsame Buchungen werden auch beim Essen zusammen platziert.
  • Kleinere Buchungen werden beim Essen zusammengesetzt.
  • Sonstige Sitzplatzwünsche beim Essen bitte an veranstaltung@diehofkoeche.de.

Köstliches Kino
KISS THE COOK – SO SCHMECKT DAS LEBEN (Chef)
Regie: Jon Favreau, US 2014, 114 min, DCP, DF, FSK: ab 6, mit Jon Favreau, John Leguizamo, Sofia Vergara


« Zurück