Direkt zum Inhalt

Filmbiografie der Malerin Paula Modersohn-Becker. Bremen, 1900: Die 24-jährige Paula Becker folgt dem festen Entschluss, einmal eine große Malerin zu werden. Mit ihrer Vorstellung von einem selbstbestimmten Leben stößt sie allerdings auf zahlreiche Widerstände – auch in ihrer Familie. Doch Paula macht unbeirrt weiter und zieht schließlich nach Worpswede in eine Künstlerkolonie. Schon bald lernt sie einige ihrer Kollegen kennen, darunter die Bildhauerin Clara Westhoff, den Dichter Rainer Maria Rilke und schließlich Otto Modersohn. Die beiden werden als Künstlerpaar in die Geschichte eingehen.

Zur offiziellen Filmseite und zum Trailer geht’s hier.

Pressestimmen:

„Die Malerei-Pionierin Paula Modersohn-Becker wird in liebevollen, farbenfrohen Pinselstrichen in diesem engagierten Biopic dargestellt.“ (Variety)

Foto oben: © 2016 Pandora Film

Do 11.7. 20.15 DF
Jugendstiljahr Wiesbaden 2019-20
PAULA – MEIN LEBEN SOLL EIN FEST SEIN
Regie: Christian Schwochow, DE/FR 2016, 123 min, DCP, DF, FSK: ab 12, mit  Carla Juri, Albrecht Abraham Schuch, Roxane Duran

« Zurück