Direkt zum Inhalt

NEBEL IM AUGUST basiert auf dem gleichnamigen Jugendroman von Robert Domes und erzählt vom Schicksal des Jungen Ernst Lossa. Der rebellische Sohn fahrender Händler wird in den 1940er als „nicht erziehbar“ eingestuft: Er durchläuft verschiedene Kinder- und Erziehungsheime, bis man ihn schließlich in einer Nervenheilanstalt unterbringt. Dort wird Ernst Lossa 1944 Opfer des mörderischen Euthanasie-Programms der Nationalsozialisten.

Unter den vielen Verbrechen des NS-Regimes ist die Euthanasie ein Thema, dass bislang in der öffentlichen Wahrnehmung noch weniger präsent ist und auch in den zahllosen Filmen über das Dritte Reich bislang eher Randaspekt war. Diese Lücke versucht Kai Wessel mit seinem Film NEBEL IM AUGUST zu schließen: Ein bewegender Film, der exemplarisch die tragische Geschichte eines 13jährigen Jungen erzählt, der Opfer dieses grausigen Systems wurde.

Zur Verleiher-Seite und zum Trailer geht’s hier.

Pressestimmen:

„NEBEL IM AUGUST ist ein vielschichtiges, herbes Drama, das die niederschmetternde Thematik Euthanasie so ungeschönt an den Zuschauer heranträgt, wie es sein muss. Bis zum bitteren Ende.“ (filmstarts.de)

„Kai Wessels Verfilmung des gleichnamigen Tatsachenromans über ein Kinderschicksal im Euthanasieprogramm der Nationalsozialisten wird zum ergreifenden Coming-of-Age unter extremen Bedingungen.“ (epd-Film)

 „NEBEL IM AUGUST erzählt eine authentische Geschichte über wahren Mut, echte Freundschaft und eines der größten Tabus der deutschen Geschichte. Es ist der erste Spielfilm zum Thema Euthanasie im "Dritten Reich". (ZDF, Fernsehfilm der Woche)


In Kooperation mit Amnesty International Wiesbaden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Foto oben: © StudioCanal

Do 20.6. 20.15 DF
Deine Anne – Ein Mädchen schreibt Geschichte
NEBEL IM AUGUST
Regie: Kai Wessel, DE 2015, 126 min, DCP, DF, FSK: ab 12, mit Ivo Pietzcker, Sebastian Koch, Fritzi Haberlandt

« Zurück