Direkt zum Inhalt

Während des bulgarisch-serbischen Kriegs 1885 zieht der in serbischen Söldnerdiensten stehende Schweizer Hauptmann Bluntschli die Flucht dem „Ehrentod“ auf dem Schlachtfeld vor. Er rettet sich ins Schlafzimmer der jungen wohlhabenden Raina  – nichtsahnend, dass sie die Tochter des bulgarischen Majors Petkoff und Verlobte des heldenhaften Leutnants Sergius Saranoff ist…

HELDEN erhielt den Deutschen Filmpreis als „Bester Spielfilm“ und wurde bei den Oscars 1959 in der Kategorie „Bester fremdsprachiger Film“ nominiert. O.W. Fischer wurde als bester Hauptdarsteller mit dem Filmband in Gold, dem Preis der deutschen Filmkritik und dem Bambi ausgezeichnet.

„Eine vergnügliche Komödien-Verfilmung nach Bernard Shaw, deren witzige und leicht fassliche Ironie das hohle Heldentum gewisser schneidiger Offizierstypen entlarvt und den Blick für menschliche Tugenden am Beispiel einer Episode aus dem serbisch-bulgarischen Krieg von 1885 schärft. Unter Verzicht auf künstlerische Ambitionen im Bild ganz dem unterhaltsamen, durchaus geistvollen Dialog des Kammerspiels gewidmet.“ (Lexikon des Internationalen Films)

Foto oben: Quelle Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung

Von Ernst Lubitsch bis Götz George – Klassiker neu entdecken
HELDEN
Regie: Franz Peter Wirth, DE 1958, 97 min, DCP, FSK: ab 0, mit O. W. Fischer, Liselotte Pulver, Ellen Schwiers


« Zurück