Direkt zum Inhalt

In der kleinen Stadt New Frisco im kanadischen Alberta kommt ein Fremder namens Norton an und beginnt mit Grabungen auf einem großen Stück Land. Unter den Dorfbewohnern mehren sich die Gerüchte, dass dort Gold existiert. Bankier Jonathan Pepper lädt den Fremden kurzerhand ein, macht ihn betrunken und lässt ihn einen Vertrag unterschreiben, der nun Pepper als Besitzer des Grundstücks ausweist. Doch der Plan des Bankiers geht nicht auf – dieses Mal nicht…

GOLD IN NEW FRISCO ist ein nationalsozialistischer Abenteuerfilm, der Elemente des amerikanischen Westerns integriert. Vordergründig wird actionreiche Unterhaltung geboten, hintergründig eine ideologisch aufgeladene Geschichte von Vergeltung an einem „Aussauger“ erzählt, an dem sich schlussendlich ein ganzes Dorf rächen will.

Foto oben: Quelle Deutsches Filminstitut - DIF e.V.

Sa 29.9. 15.30
So 30.9. 15.30
125. Geburtstag Otto Wernicke
GOLD IN NEW FRISCO
Regie: Paul Verhoeven, DE 1939, 95 min, 35mm, FSK: ab 12, mit Hans Söhnker, Alexander Golling, Otto Wernicke

« Zurück