Direkt zum Inhalt

Claire, Tochter des Besitzers der Lennartz-Werft, steht zwischen den Freunden Ellissen, einem Flieger, und Droste, einem Kapitänleutnant. Die Werft verwirklicht ein gigantisches Projekt Drostes: Im Atlantischen Ozean zwischen Europa und Amerika entsteht eine Zwischenstation für Flugzeuge. Doch als die Plattform einem Saboteur zum Opfer fällt, entscheidet sich nicht nur das Schicksal der F.P. 1, sondern auch das der drei Freunde.

„Aus Kettelhuts eher unauffälliger Schaffensphase während der späten Jahre der Weimarer Republik ragt ein Werk heraus: der Science-Fiction-Film "F.P. 1 antwortet nicht" (1932) mit Hans Albers und Sybille Schmitz, basierend auf Kurt Siodmaks gleichnamigem Roman. Nach Plänen des Ingenieurs Albert Henninger gestaltete er eine gesamte Insel – die Greifswalder Oie – zur titelgebenden stählernen "Flugzeug-Plattform 1" um, die im Film als 500 Meter langer ozeanischer Stützpunkt des Luftverkehrs dient.“ (filmportal.de)

Pressestimmen:

„Pioniere des technischen Fortschritts, die Erfindung eines schwimmenden Flugplatzes, Saboteure und eine Frau, deren Entscheidung von den Rivalen fair anerkannt wird, sind die Figuren und Motive im Spiel um einen Superflugzeugträger, der schließlich vor der Zerstörung bewahrt werden kann. Prominent besetzte und zügig inszenierte Unterhaltung aus den Kindertagen des UFA-Tonfilms.“ (Lexikon des internationalen Films)

Foto oben:

Mi 7.11. 20.15
Mi 28.11. 15.30
125. Geburtstag Erich Kettelhut
F.P. 1 ANTWORTET NICHT
Regie: Karl Hartl, DE 1932, 112 min, DCP, FSK: ab 6, mit Sybille Schmitz, Hans Albers, Paul Hartmann

« Zurück