Direkt zum Inhalt

In ihrem Dokumentarfilm #FEMALE PLEASURE widmet sich Barbara Miller fünf jungen Frauen, die jeweils einer der fünf Weltreligionen angehören und eines gemeinsam haben: In Zeiten von religiösem Fanatismus und Extremismus kämpfen sie gegen die Dämonisierung der weiblichen Sexualität. Sie setzen sich für Aufklärung und sexuelle Selbstbestimmung aller Frauen ein. Doch dies ist für sie nicht ohne Folgen: Aufgrund ihres Engagements sehen sich die fünf Frauen in ihrer jeweiligen Gesellschaft oder ihrer religiösen Gemeinschaft Diffamierung, Verfolgung und sogar Todesdrohungen ausgesetzt.

Zur offiziellen Facebook-Seite des Films und zum Trailer geht’s hier.


Pressestimmen:

„Eigentlich geht es in #FEMALE PLEASURE weniger um weibliche Lust als um ihre Repression. Der Dokumentarfilm von Barbara Miller weist auf die erschreckenden Dimensionen eines globalen Problems hin.“ (kino-zeit.de)

„Die Regisseurin Barbara Miller lässt in ihrer Dokumentation fünf Frauen zu Wort kommen, die gegen die systemische Unterdrückung weiblicher Sexualität aufbegehren. Die Dokumentation verzichtet dabei auf Kommentare aus dem Off und vertraut auf die Wirkung der schockierenden und aufrüttelnden Geschichten.“ (kino.de)


In Kooperation mit dem Soroptimisten International Club Wiesbaden. Weitere Informationen finden Sie hier.

In Kooperation mit dem Bundesprogramm Demokratie leben! Weitere Informationen finden Sie hier.

Foto oben: © 2018 X Verleih

Di 26.3. 19.30 OmU
Frauenstimmen
#FEMALE PLEASURE
Regie: Barbara Miller, DE/CH/IN/JP/US/GB 2018, 101 min, DCP, OmU, FSK: ab 12

Gespräch mit Doris Wagner im Anschluss, Eintritt: frei

« Zurück