Direkt zum Inhalt
Film

Die 17-jährigen Autumn führt ein normales, unspektakuläres Leben auf dem Land in Pennsylvania. Das ändert sich jedoch schlagartig, als sie ungewollt schwanger wird. Doch leider kann sie nicht auf die Hilfe ihrer Eltern bauen und auch die Broschüren des Gesundheitszentrums haben keine Antworten auf Autumns Fragen. Ihre eigenen Nachforschungen über reproduktive Dienstleistungen ermutigen das Mädchen auch nicht: Als Minderjährige kann sie in ihrem Bundesstaat ohne Zustimmung der Eltern keine Abtreibung erhalten. Zusammen mit ihrer Cousine Skylar reist sie kurzerhand nach New York. Dort angekommen, wollen die beiden eine Klinik aufsuchen, die bei Autumn die Abtreibung vornehmen soll...

Zur offiziellen Verleiherseite und zum Trailer geht´s hier.

Pressestimmen: 

„Es bleibt zu hoffen, dass ein Filmjuwel wie NEVER RARELY SOMETIMES ALWAYS vielleicht einige Zuschauer begreifen lässt, wie junge Menschen sich fühlen, wie einsam und verletzlich sie sein können. Und dass sie dennoch versuchen, gute Entscheidungen für sich zu treffen.“ (kino-zeit.de)

„Selten hat man einen empathischeren Film gesehen – Eliza Hittman lässt ihren jungen Stars jede Menge Raum, um aus ihren Rollen Menschen aus Fleisch und Blut zu formen, während die Regisseurin selbst mit einem geradezu unerhörten Maß an Einfühlungsvermögen vom Schicksal einer ungewollt schwangeren Teenagerin erzählt. Keine Überspitzungen, keine Verharmlosungen, kein forcierter Moment – und gerade deshalb ein so ungemein kraftvoller Film.“ (filmstarts.de)

„Eine echte Indie-Perle, die mit subtil eingesetzten inszenatorischen Mitteln eine packend dichte Atmosphäre schafft und deren unglaublich starke und unabhängige Protagonistinnen die Geschichte von Anfang bis Ende tragen.“ (FBW Film- und Medienbewertung: Prädikat „besonders wertvoll“)

Auszeichnungen: 

Filmkunstmesse Leipzig 2020:
Auszeichnung mit dem Gilde-Filmpreis in der Kategorie Bester Film international

Internationale Filmfestspiele Berlin 2020
Auszeichnung mit dem Silbernen Bären – Großer Preis der Jury
Nominierung für den Goldenen Bären

Sundance Film Festival 2020
Auszeichnung mit dem U.S. Dramatic Special Jury Award – Neo-Realism

„Film des Monats Oktober 2020“ bei der Jury der Evangelischen Filmarbeit. Zur Jurybegründung geht’s hier.

In Kooperation mit dem Soroptimist International Club Wiesbaden. Weitere Informationen finden Sie hier.

Foto oben: © Universal Pictures International Germany GmbH

Do 12.11. 20.15 DF
Fr 13.11. 17.30 DF
Fr 13.11. 20.15 OmU
Do 26.11. 19.30 DF
Frauenstimmen
NIEMALS SELTEN MANCHMAL IMMER (NEVER RARELY SOMETIMES ALWAYS) 
Regie: Eliza Hittman, US 2020, 102 min, DCP, DF oder OmU, FSK: ab 6, mit Sidney Flanigan, Talia Ryder, Ryan Eggold 

Sondervorstellung am 26.11.: 8€ Eintritt, plus 5€ Spende für ein soziales Projekt des SI Clubs, inkl. Einführung und einem Glas Sekt


« Zurück