Direkt zum Inhalt

Dem amerikanischen Seemann Philip Gale werden in Antwerpen von einer Prostituierten Geld und Papiere gestohlen. Ohne sein Seemannsbuch kann er allerdings nirgendwo anheuern und gilt nun als Staatenloser. Nachdem er sich nach Marseille durchgeschlagen hat, lernt er am Hafen Stanislaw Lawski kennen, der ihm auch ohne Papiere Arbeit auf dem Frachter Yorikke verschafft. Zu spät erkennt Gale, dass es sich dabei um ein Totenschiff handelt – hochversichert, aber mit wertloser Fracht beladen und bestimmt unterzugehen.

„[I]nsgesamt ein mit großem technischem Aufwand bildstark inszenierter Abenteuerfilm [….].“ (Lexikon des internationalen Films)

Foto oben: Quelle Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung

So 8.12. 15.45
Mi 11.12. 17.45
Hommage Mario Adorf
DAS TOTENSCHIFF
Regie: Georg Tressler, DE/MEX 1959, 99 min, DCP, FSK: ab 16, mit Mario Adorf, Horst Buchholz, Helmut Schmid

« Zurück