Direkt zum Inhalt

Anna Favetti lebt mit ihren Eltern in einem friedlichen und abgeschiedenen Dolomitendorf. Annas Bruder gilt seit dem Ende des Ersten Weltkrieges als verschollen, was ihren Vater tief verbittert hat. Als sie sich in den älteren, verheirateten Architekten Hemmsteet verliebt, gerät sie nicht nur mit seiner Ehefrau, sondern auch mit ihrem Vater in Konflikt…

Foto oben: Quelle Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung

Mi 3.4. 18.00
Mi 10.4. 15.30
145. Geburtstag Friedrich Kayßler
ANNA FAVETTI
Regie: Erich Waschneck, DE 1938, 98 min, 35mm, FSK: ab 12, mit Brigitte Horney, Mathias Wieman, Friedrich Kayßler

« Zurück