Direkt zum Inhalt

Unsere Festival-Nachlese erzählt im Januar Geschichten über die große Liebe im Wandel der Zeit: Romantisch wird es mit dem außergewöhnlich schön gefilmten Schwarz-Weiß-Drama COLD WAR – DER BREITENGRAD DER LIEBE des polnischen Regisseurs Pavel Pawlikowski, der bereits in 2015 mit IDA den Oscar für den besten fremdsprachigen Film erhielt, und mit dem bemerkenswerten Debüt von Nicolas Bedos DIE POESIE DER LIEBE.

Im Februar zeigen wir das autobiografisch gefärbte Coming-Of-Age-Drama der aus Damaskus stammenden Regisseurin MEIN LIEBSTER STOFF.

RAFIKI gilt als der erste ostafrikanische Beitrag beim Cannes-Filmfestival, der Schlagzeilen machte, da er im eigenen Herkunftsland Kenia aufgrund von der offenen Darstellung von Homosexualität und politischem Aktivismus verboten wurde.

Absolut sehenswert ist das Drogendram BEN IS BACK mit einer oscarwürdigen Julia Roberts in der Hauptrolle.

Jeder kennt ihre Geschichten. Astrid Lindgren gehört mit einer Gesamtauflage von etwa 160 Millionen Büchern zu den bekanntesten Kinder- und Jugendbuchautoren der Welt. Wir zeigen das Biopic ASTRID über ihre eigene Jugend bei uns im Murnau-Filmtheater.

Foto oben: BEN IS BACK © 2018 Tobias Film

« Zurück