Direkt zum Inhalt
Film

Die verliebte Firma

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Komödie aus dem Jahre 1931
  • Deutsche Erstaufführung: 23.02.1932
  • Länge: 2007m 74min
  • Land: Deutschland
  • Regie: Max Ophüls
  • Drehbuch: Friedrich Zeckendorf
  • Autor: Bruno Granichstaedten, Ernst Marischka
  • Kamera: Karl Puth, Karl Blumenberg
  • Musik: Bruno Granichstaedten
  • Ton: Carlo Paganini
  • Bauten: Robert Neppach, Erwin Scharf
  • Kurzinhalt:
    Da fährt ein Filmteam eigens in den kleinen Wintersportort Wiesendorf, um Außenaufnahmen für einen großen Operettenfilm zu drehen - und was passiert? Mitten in einer wichtigen Szene im Gletscherschnee fährt die örtliche Postbotin Gretl auf Skiern durchs Set und macht die Aufnahme zunichte. Nicht nur, daß damit der Drehtag gelaufen ist, zu allem Überfluß bekommen die Stars des Films, das Schauspiel ...
    mehr
    Da fährt ein Filmteam eigens in den kleinen Wintersportort Wiesendorf, um Außenaufnahmen für einen großen Operettenfilm zu drehen - und was passiert? Mitten in einer wichtigen Szene im Gletscherschnee fährt die örtliche Postbotin Gretl auf Skiern durchs Set und macht die Aufnahme zunichte. Nicht nur, daß damit der Drehtag gelaufen ist, zu allem Überfluß bekommen die Stars des Films, das Schauspieler-Ehepaar Peggy Barling und Leo Lamberti, einen solchen Ehekrach, daß Peggy wutentbrannt abreist. Um das Projekt zu retten, muss eine neue Hauptdarstellerin her - und Regisseur, Drehbuchautor, Filmkomponist, Kameramann und nicht zuletzt Leo Lamberti sind begeistert von der Idee, einfach die kecke Gretl zu casten. Sie überreden sie, Filmschauspielerin zu werden, und machen ihr zudem eindeutige Avancen. Auch der Werner Loring, der Juniorchef der Produktionsfirma, wird von dem Besetzungscoup überzeugt, und als er Gretl in Berlin kennenlernt, ist auch er begeistert. Sie kommen sich näher; doch als Gretl und Loring spüren, daß sie mehr verbindet als nur Geschäftsinteressen, ruft das sowohl den eifersüchtigen Regieassistenten Heinrich Pulver auf den Plan als auch den Hauptdarsteller Leo Lamberti - schließlich ist jeder in der Produktionsfirma in Gretl verliebt. Auf einmal will Lamberti wieder nur noch mit seiner Frau zusammenarbeiten, und die Probeaufnahmen mit Gretl stehen unter keinem guten Stern - Gretls Traum von einem ruhmreichen Leben als Filmstar scheint zerstört und auch ihren geliebten Werner Loring wird sie wohl nie mehr wiedersehen.
    weniger
  • Produktion: Deutsches Lichtspiel-Syndikat AG (D.L.S.)