Direkt zum Inhalt
Film

Der schüchterne Casanova

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Literaturverfilmung aus dem Jahre 1935 - 1936
  • Deutsche Erstaufführung: 13.02.1936
  • Länge: 2364m 87min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Karl Julius Fritzsche
  • Regie: Carl Lamac
  • Drehbuch: Bernd Hofmann, Carl Lamac
  • Autor: Karl Hans Strobl
  • Kamera: Willy Winterstein
  • Musik: Leo Leux
  • Ton: Adolf Jansen
  • Bauten: Erich Zander, Wilhelm Depenau
  • Kurzinhalt:
    Dody Hartwig und Innocenz Freisleben arbeiten im Warenhaus Großkopf. Zur Zeit stellen sie gerade im Schaufenster eine Hochzeitsszene dar. Dody wartet insgeheim darauf, daß Innocenz die Gelegenheit nutzt, ihr einen Heiratsantrag zu machen. Doch er sieht seine Jugendfreundin nur als enge Vertraute. Verliebt ist er in Camilla, mit der er heute verabredet ist. Camilla hofft aber nur darauf, daß er ihr ...
    mehr
    Dody Hartwig und Innocenz Freisleben arbeiten im Warenhaus Großkopf. Zur Zeit stellen sie gerade im Schaufenster eine Hochzeitsszene dar. Dody wartet insgeheim darauf, daß Innocenz die Gelegenheit nutzt, ihr einen Heiratsantrag zu machen. Doch er sieht seine Jugendfreundin nur als enge Vertraute. Verliebt ist er in Camilla, mit der er heute verabredet ist. Camilla hofft aber nur darauf, daß er ihr bei der Begleichung ihrer Schulden hilft. Innocenz hat versprochen, die hundertfünfzig Mark aufzutreiben. Da er aber auch nicht flüssig ist, überwindet er sich Dody ins Vertrauen zu ziehen. Als er sie um Geld bittet, ohrfeigt sie ihn, aber schließlich hilft sie ihm doch. Frohen Herzens begibt Innocenz sich zu Camilla. Gerne nimmt sie das Geld an, doch dann täuscht sie Müdigkeit vor und zieht sich zurück. Der enttäuschte Innocenz ist mißtrauisch geworden und versucht in Camillas Wohnung zu gelangen. Als es ihm endlich gelingt, kann er noch hundert Mark retten. Als Innocenz in die Pension zurückkehrt, in der auch Dody wohnt, wird er von ihr und den anderen Bewohnern ausgelacht. Kammersänger Salcher, der auch in der Pension beherbergt ist, möchte Innocenz in Sachen Liebe Hilfestellung geben. Er erklärt ihm, wie man eine Frau verführt und verabredet Innocenz mit Ada Zink, einem Mädchen, von dem er sich nur zu gerne trennen möchte. Doch auch bei Ada hat Innocenz kein Glück. Der reiche Herr Burger, Innocenz' Großvater, kehrt nach 50 Jahren aus Amerika zurück. Er möchte entscheiden, wer von seinen Verwandten einmal seine Erbe antreten soll. Da Innocenz der einzige ist, der ihn nicht um Geld bittet, ist er der Richtige. Herr Burger kommt mit Dody ins Gespräch und beschließt Innocenz und das Mädchen zusammenzuführen. Schließlich, nach vielem Hin und Her, gelingt es ihm auch tatsächlich. Endlich merkt Innocenz, wem sein Herz wirklich gehört.
    weniger
  • Produktion: Tobis-Magna Filmproduktion GmbH