Direkt zum Inhalt
Film

Barcarole

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Drama aus dem Jahre 1934 - 1935
  • Deutsche Erstaufführung: 04.03.1935
  • Länge: 2420m 89min
  • Land: Deutschland
  • Regie: Gerhard Lamprecht
  • Drehbuch: Gerhard Menzel
  • Kamera: Friedl Behn-Grund
  • Musik: Hans Otto Borgmann
  • Ton: Fritz Seidel
  • Bauten: Walter Röhrig, Robert Herlth
  • Kurzinhalt:
    Venedig, Stadt der romantischen Sehnsüchte - man schreibt das Jahr 1911. Der charmante Graf Eugen Colloredo verkehrt in den luxuriösesten Clubs der Stadt und gibt sich seinen Leidenschaften hin: Wein, Weib, Gesang und Glücksspiel. Er gehört zu einer dekadenten Welt, bevölkert von Menschen, die glauben, mit Geld alles kaufen zu können. Jede prickelnde Abwechslung ist hier willkommen. Als der reiche ...
    mehr
    Venedig, Stadt der romantischen Sehnsüchte - man schreibt das Jahr 1911. Der charmante Graf Eugen Colloredo verkehrt in den luxuriösesten Clubs der Stadt und gibt sich seinen Leidenschaften hin: Wein, Weib, Gesang und Glücksspiel. Er gehört zu einer dekadenten Welt, bevölkert von Menschen, die glauben, mit Geld alles kaufen zu können. Jede prickelnde Abwechslung ist hier willkommen. Als der reiche Mexikaner Alfredo Zubaran und seine überaus verführerische Gattin Giacinta in die Stadt kommen, sind die Männer Feuer und Flamme für die Schöne. Auch Graf Colloredo bemüht sich um Giacinta. Benebelt vom Alkohol läßt er sich auf eine folgenschwere Wette mit dem eifersüchtigen Zubaran ein: Sollte es ihm gelingen, Giacinta noch in dieser Nacht zu verführen, hat er bei einem Duell am kommenden Morgen den ersten Schuß - andernfalls fällt der Vorteil Zubaran zu. Tatsächlich gelingt es Colloredo, Giacinta für sich zu gewinnen. Doch beide erkennen, daß hinter ihrem Flirt mehr steckt als nur ein schönes Spiel. Deshalb will Colloredo nicht mit ihr schlafen - ihre Liebe soll rein bleiben. Am nächsten Morgen wartet Zubaran mit geladener Waffe. Es kommt zum Duell, und Zubaran hat - gemäß der Wette - den ersten Schuß: er wird Colloredo zum Verhängnis.
    weniger
  • Produktion: Universum Film AG (Ufa)