Direkt zum Inhalt
Film

Mein Leben für Irland

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Drama aus dem Jahre 1941
  • Deutsche Erstaufführung: 17.02.1941
  • Länge: 2553m 94min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Hans Lehmann
  • Regie: Max Wilhelm Kimmich
  • Drehbuch: Toni Huppertz, Max Wilhelm Kimmich
  • Kamera: Richard Angst
  • Musik: Alois Melichar
  • Ton: Klaus Jungk
  • Bauten: Otto Erdmann, Wilhelm Depenau
  • Kurzinhalt:
    Dublin 1921: Michael O’Brien, der Sohn eines aufständischen Iren, wird wie viele irische Altersgenossen auf ein Internat geschickt, wo er gemeinsam mit englischen Schülern lernen und so zu einem "Engländer" erzogen werden soll. Zu der Gruppe um den achtzehnjährigen Michael stößt eines Tages der neue Schüler Patrick, ein in Amerika aufgewachsener Ire. Sie freunden sich an. Bei einem Besuch bei Mich ...
    mehr
    Dublin 1921: Michael O’Brien, der Sohn eines aufständischen Iren, wird wie viele irische Altersgenossen auf ein Internat geschickt, wo er gemeinsam mit englischen Schülern lernen und so zu einem "Engländer" erzogen werden soll. Zu der Gruppe um den achtzehnjährigen Michael stößt eines Tages der neue Schüler Patrick, ein in Amerika aufgewachsener Ire. Sie freunden sich an. Bei einem Besuch bei Michaels Mutter entflammt Patrick in schwärmerischer Liebe zu ihr. Nachts schleicht er aus dem Schlafsaal, um zu ihr zu gelangen - und sieht sie mit einem anderen Mann. Gekränkt vertraut er sich einem englischen Mitschüler an. Der erkennt aus Patricks Schilderung in dem Mann den gesuchten irischen Freiheitskämpfer und Revolutionsführer Robert Devoy. Er macht den Geheimdienst darauf aufmerksam - sein Onkel ist Offizier des Secret Service. Sie wird verhaftet, Devoy konnte rechtzeitig fliehen. Michael aber, Anführer eines Geheimbundes der irischen Schüler, die den anstehenden Aufstand gegen die Engländer unterstützen wollen, gerät darüber in großen Streit mit Patrick, der mit seiner Schwärmerei und seinem Geständnis gegenüber dem Mitschüler den Geheimdienst erst auf die Fährte der Mutter gebracht hatte. Um seine Schuld zu sühnen, nimmt Patrick Kontakt zu Devoy auf, der ihm einen ausgefeilten Plan vorlegt, wie man den Engländern einen schweren Schlag versetzen könnte. Patrick soll als Doppelagent fungieren, scheinbar für die Engländer als Spitzel arbeiten, tatsächlich aber für die Sache der Revolution kämpfen. Doch Michael und die anderen irischen Mitschüler sehen in ihm einen Verräter, und als der Aufstand aufbricht, muss Patrick sein Leben riskieren, um sich zu rehabilitieren.
    weniger
  • Produktion: Tobis-Filmkunst GmbH
  • FSK-Freigabe: freigegeben ab 16(sechszehn)Jahren