Direkt zum Inhalt
Film

Deutsche Ansiedler in Südbrasilien

(Kulturfilm)

  • aus dem Jahre 1933
  • Länge: 300m 11min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Nicholas Kaufmann
  • Regie: Robert Oelbermann
  • Drehbuch: Felix Lampe
  • Musik: Fritz Steinmann
  • Kurzinhalt:
    Im Innern Südamerikas, wo die Grenze von Brasilien, Argentinien und Paraguay einander berühren, hat sich ein Siedlungsgebiet gebildet, in dem besonders viele Deutsche eine neue Heimat gefunden haben. In diesem Gebiet erinnert der Name einer argentinischen Provinz, nämlich "Missiones", noch heute an die Siedlungstätigkeit der Jesuiten. Nach der Vertreibung der Jesuiten verfielen die Kirchen, dere ...
    mehr
    Im Innern Südamerikas, wo die Grenze von Brasilien, Argentinien und Paraguay einander berühren, hat sich ein Siedlungsgebiet gebildet, in dem besonders viele Deutsche eine neue Heimat gefunden haben. In diesem Gebiet erinnert der Name einer argentinischen Provinz, nämlich "Missiones", noch heute an die Siedlungstätigkeit der Jesuiten. Nach der Vertreibung der Jesuiten verfielen die Kirchen, deren Ruinen man noch heute sehen kann. Seit 100 Jahren kamen deutsche Siedler in dieses Gebiet, gründeten Farmen und Dörfer und bilden heute noch einen wesentlichen Teil der Bevölkerung der Staaten Rio Grande do Sul, Santa Catharina und Sao Paulo, - auf dem Land wie in den Großstädten. Die Zahl der Deutschen beträgt jetzt 750 000.
    weniger
  • Produktion: Universum Film AG (Ufa)