Direkt zum Inhalt
Film

Das Leichte Mädchen

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Komödie aus dem Jahre 1940
  • Deutsche Erstaufführung: 27.05.1941
  • Länge: 2443m 90min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Georg Witt
  • Regie: Fritz Peter Buch
  • Drehbuch: Fritz Peter Buch, Paul Helwig
  • Autor: Peter Erkelenz
  • Kamera: Igor Oberberg
  • Musik: Werner Bochmann
  • Ton: Ernst Otto Hoppe
  • Bauten: Hanns H. Kuhnert, Franz Koehn
  • Kurzinhalt:
    Groß ist das Entsetzen der Verwandtschaft, als Dietz, der Sohn eines wohlhabenden Kaufmanns, seine Absicht bekanntgibt, sich mit einer Schauspielerin zu verheiraten, die in ziemlich gewagten Rollen auftritt. Von einem Kaffeeklatsch, der veranstaltet wird, um Dietz mit einer „anständigen“ Dame zu verkuppeln, stiehlt der junge Mann sich davon - seine große Liebe wartet schon. Empört machen die Verwa ...
    mehr
    Groß ist das Entsetzen der Verwandtschaft, als Dietz, der Sohn eines wohlhabenden Kaufmanns, seine Absicht bekanntgibt, sich mit einer Schauspielerin zu verheiraten, die in ziemlich gewagten Rollen auftritt. Von einem Kaffeeklatsch, der veranstaltet wird, um Dietz mit einer „anständigen“ Dame zu verkuppeln, stiehlt der junge Mann sich davon - seine große Liebe wartet schon. Empört machen die Verwandten sich auf den Heimweg. Unterwegs nehmen sie eine junge Dame in ihrem Wagen auf, deren männliche Begleitung einen anderen Weg nehmen mußte. Bald stellen die Herrschaften mit Schrecken fest, daß es sich um die „zweifelhafte“ Schauspielerin Henriette handelt. Als kurz darauf die Kutsche von revolutionären Studenten in Soldatenuniform überfallen (man schreibt das Jahr 1830) und die ganze Gesellschaft in ein nahe gelegenes Versteck gebracht wird, soll Henriette den Hauptmann umgarnen. Inzwischen haben jedoch Dietz und sein Freund Bertel die Verfolgung der Bande aufgenommen. Sie werden die Gefangenen nicht nur befreien, es wird Dietz auch gelingen, sich ganz nebenbei und äußerst gewitzt mit seiner Henriette zu verloben.
    weniger
  • Produktion:
    Georg Witt-Film GmbH.
    Universum Film AG (Ufa)