Direkt zum Inhalt
Film

Junger Mann, der alles kann

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Komödie aus dem Jahre 1957
  • Deutsche Erstaufführung: 04.10.1957
  • Länge: 2612m 96min
  • Land: Bundesrepublik Deutschland
  • Produzent: Otto Lehmann
  • Regie: Thomas Engel
  • Drehbuch: Maria von der Osten-Sacken, Walter Forster
  • Autor: Ernst Rudolphi
  • Kamera: Dietrich Wedekind
  • Musik: Franz Grothe
  • Ton: Hans Ebel
  • Bauten: Max Mellin, Karl Weber
  • Kurzinhalt:
    Drei Freunde, alle drei arbeitslos, alle drei auf Jobsuche: den Freunden Karl, Tom und Eugen kommt eines Tages die Idee, nicht mehr täglich die Stellenanzeigen zu durchforsten, sondern selbst eine Annonce aufzugeben. So erscheint kurz darauf die Anzeige „Junger Mann, der alles kann, perfekt in Kochen, Waschen und Bügeln, wünscht berufstätiger Dame den Haushalt zu führen“. Eine Unmenge von Briefen ...
    mehr
    Drei Freunde, alle drei arbeitslos, alle drei auf Jobsuche: den Freunden Karl, Tom und Eugen kommt eines Tages die Idee, nicht mehr täglich die Stellenanzeigen zu durchforsten, sondern selbst eine Annonce aufzugeben. So erscheint kurz darauf die Anzeige „Junger Mann, der alles kann, perfekt in Kochen, Waschen und Bügeln, wünscht berufstätiger Dame den Haushalt zu führen“. Eine Unmenge von Briefen erreicht das Trio. Eugen kocht und putzt künftig für eine Wohngemeinschaft von sieben jungen Frauen, Tom, eigentlich Maler, kommt bei der wohlhabenden Malerin Corinna unter, und Karl, der Koch, verdingt sich bei der exzentrischen Baronin und Kriminalautorin Döbberitz. Als Karl von seiner Chefin die Nase voll hat, weil die seine Kochkünste nicht zu schätzen weiß, wird er von seinen Freunden Tom und Eugen engagiert, heimlich á la Fernküche für sie zu kochen, da die zwei mit dieser Aufgabe völlig überfordert sind. Mit der Zeit entwickeln Tom und Eugen mehr als nur berufliches Interesse an ihren Arbeitgeberinnen, und auch Karl trifft seine große Liebe.
    weniger
  • Produktion: Terrascope Filmgesellschaft mbH
  • FSK-Freigabe: freigegeben ab 12(zwölf)Jahren