Direkt zum Inhalt
Film

Der Jugendrichter

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Drama aus dem Jahre 1960
  • Deutsche Erstaufführung: 11.02.1960
  • Länge: 2574m 95min
  • Land: Bundesrepublik Deutschland
  • Produzent: Kurt Ulrich
  • Regie: Paul Verhoeven
  • Drehbuch: Hans Jakoby, István Békeffy
  • Kamera: Erich Claunigk
  • Musik: Raimund Rosenberger
  • Ton: Heinz Garbowski
  • Bauten: Rolf Zehetbauer
  • Kurzinhalt:
    Jugendricher Dr. Ferdinand Bluhme setzt bei seinen Urteilssprüchen nicht auf Härte und vermeintliche Abschreckung, sondern auf Einfühlungsvermögen und Verständnis. Als er zur Überraschung der Anwesenden eines Tages die etwas naive Inge Schumann, die ihrem kriminellen Freund Kurt bei einem Erpressungsversuch half, zu harten acht Monaten Jugendarrest verurteilt, verfolgt er damit lediglich das Ziel, ...
    mehr
    Jugendricher Dr. Ferdinand Bluhme setzt bei seinen Urteilssprüchen nicht auf Härte und vermeintliche Abschreckung, sondern auf Einfühlungsvermögen und Verständnis. Als er zur Überraschung der Anwesenden eines Tages die etwas naive Inge Schumann, die ihrem kriminellen Freund Kurt bei einem Erpressungsversuch half, zu harten acht Monaten Jugendarrest verurteilt, verfolgt er damit lediglich das Ziel, sie aus dem Einflußbereich ihres Freundes zu ziehen. Inge droht daraufhin, sich umzubringen, weshalb Bluhme die Strafe zur Bewährung aussetzt. Um das Mädchen dennoch aus ihrem Milieu zu befreien, bringt Bluhme sie in der Pension Winkler unter, wo er auch selbst wohnt. Die attraktive Inge weckt bei den männlichen Mitbewohnern reges Interesse, doch die junge Frau hat sich ein wenig in Dr. Bluhme verliebt, was ihr hilft, sich von Kurt zu lösen. Der jedoch nutzt Inges Gefühle aus und versucht, den Richter zu erpressen.
    weniger
  • Produktion: Kurt Ulrich Film GmbH
  • FSK-Freigabe: freigegeben ab 12(zwölf)Jahren