Direkt zum Inhalt
Film

Rosemarie will nicht mehr lügen

(Kurzspielfilm)

  • aus dem Jahre 1939
  • Länge: 406m 15min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Alfred Greven
  • Regie: Arthur Maria Rabenalt
  • Drehbuch: Eberhard Keindorff
  • Kamera: Walter Pindter
  • Musik: Michael Jary
  • Ton: Ewald Otto
  • Bauten: Heinrich Richter, Gabriel Pellon
  • Kurzinhalt:
    Zu Rosemaries 21. Geburtstag kommt Tante Emma zu Besuch. Sie hat - im September - einen Kalender als Geschenk dabei, in dem Sinnsprüche vermerkt sind, etwa der Rat, in kleinen Dingen stets die Wahrheit zu sagen. Rosemarie war nämlich ertappt worden, wie sie ein Rendezvous mit Peter, ihrem Freund, verschwiegen hatte, den Mutter nicht schätzt. Ab jetzt sagt Rosemarie immer die Wahrheit - der Tante, ...
    mehr
    Zu Rosemaries 21. Geburtstag kommt Tante Emma zu Besuch. Sie hat - im September - einen Kalender als Geschenk dabei, in dem Sinnsprüche vermerkt sind, etwa der Rat, in kleinen Dingen stets die Wahrheit zu sagen. Rosemarie war nämlich ertappt worden, wie sie ein Rendezvous mit Peter, ihrem Freund, verschwiegen hatte, den Mutter nicht schätzt. Ab jetzt sagt Rosemarie immer die Wahrheit - der Tante, dass sie unerwünscht ist, Peter, dass er unmögliche Krawatten trägt, auf der Party schockiert sie die weiblichen Gäste mit ihren offenen Bemerkungen. Auf derselben Party lernt Peter Direktor Theo Stohnsdorf kennen, bei dem er sich als Abteilungsleiter beworben hatte. Die Anstellung wird perfekt und die Verlobung mit Rosemarie bald auch. Als Ehefrau wird Rosemarie die kleinen Lügen schon wieder lernen.
    weniger
  • Produktion: Terra-Filmkunst GmbH.