Direkt zum Inhalt
Film

In vierzig Minuten

(Kurzspielfilm)

  • aus dem Jahre 1936
  • Länge: 350m 13min
  • Land: Deutschland
  • Regie: Eduard von Borsody, Eduard von Borsody
  • Drehbuch: Karl Prucker, Heinrich Rumpff
  • Kamera: Hugo von Kawcsynski
  • Musik: Lothar Brühne
  • Ton: Alfred Zunft
  • Bauten: Walter Reimann
  • Kurzinhalt:
    Die Entlarvung eines Hochstaplerpaares: Ein Geschäftsmann nimmt Abschied von seiner Geliebten, weil er in 40 Minuten seinen Zug erwischen muss, mit dem er zu einer für ihn äußerst wichtigen Konferenz fahren muss. Die Geliebte bringt sich um. Der Zimmerkellner will die Polizei verständigen, doch der Geschäftsmann bietet ihm Geld und Wertgegenstände, wenn er ihn laufen lässt. Als er fort ist, steht ...
    mehr
    Die Entlarvung eines Hochstaplerpaares: Ein Geschäftsmann nimmt Abschied von seiner Geliebten, weil er in 40 Minuten seinen Zug erwischen muss, mit dem er zu einer für ihn äußerst wichtigen Konferenz fahren muss. Die Geliebte bringt sich um. Der Zimmerkellner will die Polizei verständigen, doch der Geschäftsmann bietet ihm Geld und Wertgegenstände, wenn er ihn laufen lässt. Als er fort ist, steht die Geliebte wieder auf: sie und der Kellner sind Gaunerkomplizen. Womit sie nicht gerechnet haben: der Geschäftsmann ist eigentlich Detektiv im Auftrag des letzten Opfers des Gaunerpärchens, der sie nun überführt hat.
    weniger
  • Produktion: Universum Film AG (Ufa)