Direkt zum Inhalt
Film

Ihre Hoheit befiehlt

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Komödie aus dem Jahre 1930 - 1931
  • Deutsche Erstaufführung: 03.03.1931
  • Länge: 2463m 91min
  • Land: Deutschland
  • Regie: Hanns Schwarz
  • Drehbuch: Paul Franck, Billy Wilder, Robert Liebmann
  • Kamera: Günther Rittau, Konstantin Irmen-Tschet
  • Musik: Werner Richard Heymann
  • Ton: Hermann Fritzsching
  • Bauten: Erich Kettelhut
  • Kurzinhalt:
    Auf einem Gesindeball lernen sich die Prinzessin Marie-Christine und der Leutnant Karl von Conradi kennen und verlieben sich ineinander. Da der Ball für beide eigentlich nicht standesgemäß ist, haben sie sich unter falschen Namen vorgestellt. Während er glaubt, daß sie die kleine Maniküre Mizzi ist, hält sie ihn für den Delikatessenverkäufer Karl. Während eines Tanzes, den Karl wegen einer Damenwa ...
    mehr
    Auf einem Gesindeball lernen sich die Prinzessin Marie-Christine und der Leutnant Karl von Conradi kennen und verlieben sich ineinander. Da der Ball für beide eigentlich nicht standesgemäß ist, haben sie sich unter falschen Namen vorgestellt. Während er glaubt, daß sie die kleine Maniküre Mizzi ist, hält sie ihn für den Delikatessenverkäufer Karl. Während eines Tanzes, den Karl wegen einer Damenwahl mit einem anderen Mädchen machen muß, verläßt Marie-Christine heimlich den Ball, läßt aber einen Zettel mit einer Verabredung zurück. Am nächsten Morgen stellt sie fest, daß Karl Leutnant in dem ihr unterstellten Regiment ist. Als er von seinem Rittmeister angeschnauzt wird, ärgert sie sich so sehr, daß sie ihn sofort ebenfalls zum Rittmeister befördern läßt. Innerhalb kurzer Zeit avanciert Karl bis zum Major, ohne zu ahnen, daß seine Mizzi die Prinzessin ist. Seine weitere Karriere bis zum General verdankt er dem Staatsminister, der in den Beförderungen den Preis für die Wahrung der Hofetikette sieht. Nach vielen Verwirrungen erkennt Karl, wer Mizzi in Wirklichkeit ist. In seiner Enttäuschung nimmt er den Befehl des Minister, zu ihr abweisend zu sein, so ernst, daß sich Marie-Christine entschließt, in eine Verlobung mit dem ihr zugedachten Fürsten Leuchtenstein einzuwilligen. Der Fürst ist ein fanatischer Archäologe. Über seine Arbeit vergißt er, zu seiner Verlobung auf dem Hofball zu erscheinen. Als man ihn endlich holt, ist er so linkisch und weltfremd, daß Marie-Christine den Ball mit Karl eröffnet. Sie tanzt nur noch mit ihm und verärgert den Staatsminister.
    weniger
  • Produktion: Universum Film AG (Ufa)
  • FSK-Freigabe: freigegeben ab 6(sechs)Jahren