Direkt zum Inhalt
Film

Hab' mich lieb!

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Musikfilm aus dem Jahre 1942
  • Deutsche Erstaufführung: 08.12.1942
  • Länge: 2707m 99min
  • Land: Deutschland
  • Regie: Harald Braun
  • Drehbuch: Johann von Vaszary, Kurt Bortfeldt, Herbert Witt
  • Kamera: Reimar Kuntze
  • Musik: Franz Grothe
  • Ton: Hans Löhmer, Walter Rühland
  • Bauten: Ernst Helmut Albrecht
  • Kurzinhalt:
    Die Tänzerin Monika wird wegen ihrer ungenierten Eigenwilligkeiten, mit denen sie infolge ihrer Verspätung eine imposante Römer-Revue stört, vom wutschnaubenden Direktor entlassen. Von ihrer Wirtin wegen Mietrückständen auf die Straße gesetzt, nimmt sich ein Hausbewohner, der Ägyptologe Dr. Nöhring, ihrer an. Er verlobt sich schließlich mit ihr. Sein Freund Andreas macht ihm deshalb Vorwürfe und h ...
    mehr
    Die Tänzerin Monika wird wegen ihrer ungenierten Eigenwilligkeiten, mit denen sie infolge ihrer Verspätung eine imposante Römer-Revue stört, vom wutschnaubenden Direktor entlassen. Von ihrer Wirtin wegen Mietrückständen auf die Straße gesetzt, nimmt sich ein Hausbewohner, der Ägyptologe Dr. Nöhring, ihrer an. Er verlobt sich schließlich mit ihr. Sein Freund Andreas macht ihm deshalb Vorwürfe und hintertreibt die Verlobungsfeier, so dass als einziger nur Vater Schmidtke, der von Monika eingeladene Gast, sich an der großen Tafel gütlich tut. Um sie von Nöhring fernzuhalten, fährt Andreas mit Monika in die Berge und verliebt sich selbst in sie. Dr. Nöhring tröstet sich derweilen mit Monikas Freundin Helene, in deren Profil er Ähnlichkeit mit Nofretete entdeckt. Schließlich treffen alle auf dem "Schneehof" in den Bergen zusammen, einschließlich Theaterdirektor mit Sekretärin. Er sucht nämlich, seit die Kritiker Monikas Schabernack gelobt haben, händeringend seine davongejagte Tänzerin. Sie soll nun die Hauptrolle in der nächsten Revue spielen. Das tut sie auch; aber vorher verhindern Missverständnisse eine Aussprache zwischen Monika und Andreas, der sich enttäuscht zurückzieht. Als er aber zur Premiere der neuen Revue kommt, erfährt er von dem frischgebackenen Ehepaar Helene - Dr. Nöhring Aufklärendes, eilt hinter die Bühne und schließt Monika in seine Arme.
    weniger
  • Produktion: Ufa-Filmkunst GmbH., Berlin "Ufa"
  • FSK-Freigabe: freigegeben ab 16(sechszehn)Jahren