Direkt zum Inhalt
Film

Grüss' mir die Lore noch einmal

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Komödie aus dem Jahre 1934
  • Deutsche Erstaufführung: 28.11.1934
  • Länge: 2187m 80min
  • Land: Deutschland
  • Regie: Carl Heinz Wolff
  • Drehbuch: Peter Francke, Hans Fritz Köllner
  • Autor: Hermann Fürchtenicht
  • Kamera: Bruno Timm
  • Musik: Fritz Wenneis, Hermann Fürchtenicht
  • Ton: Adolf Jansen
  • Bauten: Robert A. Dietrich, Bruno Lutz
  • Kurzinhalt:
    Die Förstertochter Lore hat ihr Sportstudium aufgegeben und kehrt in ihr Elternhaus zurück, das mitten im Wald liegt, der zum Gut der Baronin Leonie gehört. Deren Sohn Wolfgang interessiert sich nur für sein Studium, das er im Ausland fortsetzen will, und nicht für die Landwirtschaft. Da die Baronin nicht viel Geduld hat, soll nun der Wald abgeholzt werden, doch der alte Förster, Lores Vater, ist ...
    mehr
    Die Förstertochter Lore hat ihr Sportstudium aufgegeben und kehrt in ihr Elternhaus zurück, das mitten im Wald liegt, der zum Gut der Baronin Leonie gehört. Deren Sohn Wolfgang interessiert sich nur für sein Studium, das er im Ausland fortsetzen will, und nicht für die Landwirtschaft. Da die Baronin nicht viel Geduld hat, soll nun der Wald abgeholzt werden, doch der alte Förster, Lores Vater, ist dagegen. Lore bekommt überraschend Besuch von einigen Freundinnen, denen sich der musikalische Theo angeschlossen hat. Er liebt Lore, und da sie seine Gefühle bisher nicht erwidert, versucht er, sie nachts mit einem Ständchen unter ihrem Fenster zu gewinnen. Doch das hübsche Mädchen hat ihr Herz bereits an Wolfgang verschenkt. Das ist für die Baronin Anlaß, zu hoffen, daß ihr Sohn zur Vernunft käme, das Studium abbrechen und sich dem Gut widmen werde. Leider kommt es durch Theo und andere Verwechslungen immer wieder zu Mißverständnissen zwischen den beiden Liebenden. Wolfgang will abreisen und möchte sich von dem Knecht Jochen zum Bahnhof fahren lassen. Doch dieser durchblickt die Umstände besser als der junge Herr und bringt ihn schließlich zur Vernunft. Es gelingt ihm, Wolfgang zu überzeugen, daß seine Lore ihn aufrichtig liebt. Er findet sein Lebensglück in der Heimat bei Lore, der Wald bleibt erhalten und auch Theo wird schließlich mit dem Mädchen Ulla glücklich.
    weniger
  • Produktion: Terra-Film AG