Direkt zum Inhalt

Die große Chance

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Musikfilm aus dem Jahre 1957
  • Deutsche Erstaufführung: 26.09.1957
  • Länge: 2749m 101min
  • Land: Bundesrepublik Deutschland
  • Produzent: Peter Schaeffers
  • Regie: Hans Quest
  • Drehbuch: Werner Eplinius, Janne Furch
  • Autor: Aldo von Pinelli
  • Kamera: Willy Winterstein
  • Musik: Lothar Olias
  • Ton: Hans Löhmer
  • Bauten: Dieter Bartels, Helmut Nentwig
  • Kurzinhalt:
    Jazz-Musik trifft Neckar-Idylle. Die Heidelberger Jugend findet sich regelmäßig im Jazz-Club ein, den die Studenten Walter und Manfred mit ihrer Band ins Leben gerufen haben. Jede freie Minute widmen die beiden der Musik. Doch viel Zeit bleibt kaum, denn im Gegensatz zu Manfred, dessen Familie sehr wohlhabend ist, arbeitet Walter nebenbei an einer Tankstelle um sein Studium zu finanzieren. Als dor ...
    mehr
    Jazz-Musik trifft Neckar-Idylle. Die Heidelberger Jugend findet sich regelmäßig im Jazz-Club ein, den die Studenten Walter und Manfred mit ihrer Band ins Leben gerufen haben. Jede freie Minute widmen die beiden der Musik. Doch viel Zeit bleibt kaum, denn im Gegensatz zu Manfred, dessen Familie sehr wohlhabend ist, arbeitet Walter nebenbei an einer Tankstelle um sein Studium zu finanzieren. Als dort eine Blondine im Cabrio davon fährt ohne zu bezahlen, droht Walter seinen Job zu verlieren. Wie sich herausstellt ist es Manfreds Schwester Erika – und sie gefällt Walter trotz des Zwischenfalls plötzlich ganz gut. Manfred hingegen ist bereits glücklich mit Ruth zusammen. Die Gärtnerstochter scheint Manfreds Mutter aber nicht die richtige Partie und sie hat bereits andere Pläne für ihren Sohn. Ruth ist dadurch verunsichert und beschließt Heidelberg zu verlassen. Auch Walters Vater macht der Jugend Probleme: Er hält nichts vom Jazz und möchte die Versetzung von Kaplan Sommer, einem Freund von Musik und Jugend, erwirken. Doch Walter hat bereits eine Idee, wie die Band dem Kaplan helfen und Manfred Ruth zurückgewinnen kann …
    weniger
  • Produktion: Melodie-Film GmbH
  • FSK-Freigabe: freigegeben ab 12(zwölf)Jahren

Ab 8. Mai 2018 neu und digital remastered auf DVD & Bluray