Direkt zum Inhalt
Film

Der große Sprung

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Sportfilm aus dem Jahre 1927
  • Deutsche Erstaufführung: 20.12.1927
  • Länge: 2931m 108min
  • Land: Deutschland
  • Regie: Arnold Fanck
  • Drehbuch: Arnold Fanck
  • Kamera: Sepp Allgeier, Hans Schneeberger, Albert Benitz, Richard Angst, Kurt Neubert, Charles Métain
  • Musik: Werner Richard Heymann
  • Bauten: Erich Czerwonski
  • Kurzinhalt:
    Der Film zeigt die Ziegenhirtin Gita, die mit sechs jüngeren Geschwistern und ihrer Lieblingsziege Pippa in einem kleinen Dorf in den Alpen lebt. Die sportliche Gita, ein Naturtalent im Bergsteigen, klettert barfuß und freihändig ihrem etwas linkischen Verehrer Toni davon, als sie einen gemeinsamen Bergausflug unternehmen. Auf einer Felsnadel wartet sie auf ihn und überschüttet ihn mit Spott, als ...
    mehr
    Der Film zeigt die Ziegenhirtin Gita, die mit sechs jüngeren Geschwistern und ihrer Lieblingsziege Pippa in einem kleinen Dorf in den Alpen lebt. Die sportliche Gita, ein Naturtalent im Bergsteigen, klettert barfuß und freihändig ihrem etwas linkischen Verehrer Toni davon, als sie einen gemeinsamen Bergausflug unternehmen. Auf einer Felsnadel wartet sie auf ihn und überschüttet ihn mit Spott, als er den Fels endlich erklommen hat. Der hypochondrische Berliner Millionenerbe Michael Treuherz besucht mit seinem Diener die Bergen, weil er sich vom stressigen Stadtleben erholen soll. Sein Arzt hat ihm "Klettern und ein bißchen Heiraten" verschrieben. Ehrgeizig, aber ungeschickt übt er das Bergsteigen und Klettern. Als er in einen reißenden Bach stürzt, findet ihn Gita, befreit ihn, indem sie ein Seil durchbeißt, und lädt ihn in ihre Hütte ein. Treuherz lernt nun das Skifahren, erst unterstützt von dem tolpatschigen Toni, später von Gita, die sich selbst als Preis für ein Skiwettrennen aussetzt. In einem mit Luft aufgeblasenen Anzug, der ihn bei seinen häufigen Stürzen schützen soll, nimmt Treuherz schließlich an dem Rennen teil. Sogar die Ziege Pippa fährt auf den Skibrettern mit, und der Diener von Treuherz bereitet ein überraschendes Picknick am Berghang vor. Das Rennen endet mit dem Sieg von Treuherz, der nun Gita gewonnen hat. Nach wechselnden Landschaftsbildern zu verschiedenen Jahreszeiten endet der Film mit einer Aufnahme von Gita, Treuherz und ihrem gemeinsamen Sohn, die aus der Hütte treten.
    weniger
  • Produktion: Universum Film AG (Ufa)