Direkt zum Inhalt
Film

Liselotte von der Pfalz

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Historienfilm aus dem Jahre 1935
  • Deutsche Erstaufführung: 08.08.1935
  • Länge: 2558m 94min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Carl Froelich
  • Regie: Carl Froelich
  • Drehbuch: Carl Froelich, Karl Peter Gillmann, Wolfgang Hoffmann-Harnisch
  • Kamera: Reimar Kuntze
  • Musik: Alois Melichar
  • Ton: Hans Grimm
  • Bauten: Franz Schrödter, Walter Haag
  • Kurzinhalt:
    Zur Zeit Ludwig XIV., des Sonnenkönigs: Dem verarmten Kurfürsten von der Pfalz gelingt es, seine Tochter Liselotte mit dem Herzog Philipp von Orléans zu verheiraten, dem Bruder des französischen Königs. Obwohl Philipp sich ihr gegenüber abweisend benimmt, versucht Liselotte ihm eine gute Ehefrau zu sein und legt sogar ein gutes Wort für ihn beim König ein, dem sie gut gefällt. Jedoch als Frankreic ...
    mehr
    Zur Zeit Ludwig XIV., des Sonnenkönigs: Dem verarmten Kurfürsten von der Pfalz gelingt es, seine Tochter Liselotte mit dem Herzog Philipp von Orléans zu verheiraten, dem Bruder des französischen Königs. Obwohl Philipp sich ihr gegenüber abweisend benimmt, versucht Liselotte ihm eine gute Ehefrau zu sein und legt sogar ein gutes Wort für ihn beim König ein, dem sie gut gefällt. Jedoch als Frankreich die Pfalz für dich beansprucht, gelingt es Liselotte nicht, Ludwig XIV. umzustimmen. Kurzentschlossen reist sie in ihre bedrohte Heimat. Das wiederum beeindruckt ihren Ehemann Philipp so, dass er ihr nachreist und sie davon überzeugt, dass sie an seine Seite gehört.
    weniger
  • Produktion: Carl Froelich Filmproduktion, GmbH