Direkt zum Inhalt
Film

Fahrt ins Leben

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Abenteuerfilm aus dem Jahre 1940
  • Deutsche Erstaufführung: 29.02.1940
  • Länge: 2526m 93min
  • Land: Deutschland
  • Regie: Bernd Hofmann
  • Drehbuch: Bernd Hofmann
  • Kamera: Erich Claunigk
  • Musik: Bernd Scholz
  • Ton: Karl-Albert Keller, Josef Zora
  • Bauten: H.P. Adam, Walter Schlick
  • Kurzinhalt:
    Die vier Segelschul-Kadetten Gerhard, Fritz, Kurt und Christian sind dicke Freunde, es gibt kaum etwas, das sich nicht gemeinsam unternehmen. Erst als der Charmeur Gerhard eine Liebelei mit Charlotte, der Jugendfreundin seines Kameraden Christian anfängt, legt sich ein Schatten über den Männerbund. Als die vier jungen Männer dann auch noch bei einer nächtlichen Fahrt mit der Pinasse des Schulschif ...
    mehr
    Die vier Segelschul-Kadetten Gerhard, Fritz, Kurt und Christian sind dicke Freunde, es gibt kaum etwas, das sich nicht gemeinsam unternehmen. Erst als der Charmeur Gerhard eine Liebelei mit Charlotte, der Jugendfreundin seines Kameraden Christian anfängt, legt sich ein Schatten über den Männerbund. Als die vier jungen Männer dann auch noch bei einer nächtlichen Fahrt mit der Pinasse des Schulschiffes verunglücken, stellt das die Freundschaft auf eine weitere harte Probe: während es dreien gelingt, das Geld für die Reparatur aufzubringen, lügt Kurt, der seinen Anteil nicht aufbringen konnte, den Kameraden vor, er habe den Betrag bereits in die Gemeinschaftskasse gelegt. Natürlich fehlt das Geld bei der Abzählung, und so gerät Christian, der die Kasse verwahrt, in den Verdacht, ein Dieb zu sein. In dieser Atmosphäre des Mißtrauens spitzt sich der eifersüchtige Streit zwischen Gerhard und Christian um Charlotte weiter zu - bis Gerhard, rasend vor Eifersucht, so weit geht, auf seinen Nebenbuhler zu schießen. Nur durch das beherzte Eingreifen Kurts kann das Schlimmste verhindert werden. Aber natürlich hat der Zwischenfall ein Nachspiel. Der strenge Kapitän Prasch ist mit der Untersuchung betraut. Jetzt wird sich zeigen, ob die vier jungen Burschen, denen der Ausschluß aus der Kadettenschule droht, wirklich zusammenhalten.
    weniger
  • Produktion: Bavaria-Filmkunst GmbH
  • FSK-Freigabe: freigegeben ab 6(sechs)Jahren