Direkt zum Inhalt
Film

Der Dorfadvokat

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Komödie aus dem Jahre 1943 - 1944
  • Deutsche Erstaufführung: 21.07.1944
  • Länge: 2097m 77min
  • Land: Deutschland
  • Regie: Karl Leiter
  • Drehbuch: Lilian Belmont, Fritz Koselka
  • Autor: Johann Freiner
  • Kamera: Heinz Schnackertz
  • Musik: Leo Leux
  • Bauten: Max Seefelder, Kurt Dürnhöfer
  • Kurzinhalt:
    Der schrullige Kanzlist Gamperl ist gar nicht zufrieden mit seinem neuen Chef, dem Anwalt Dr. Hartwig. Denn während Gamperl am liebsten jedermann dazu bringen würde, wegen jeder Kleinigkeit zu prozessieren, rät Hartwig doch tatsächlich manchen potentiellen Mandanten vom Gerichtsweg ab! So auch dem Oberbaurat Sterneck, der gegen die Sängerin Daniela Dannberg klagen will, weil sie durch ihre Stimmüb ...
    mehr
    Der schrullige Kanzlist Gamperl ist gar nicht zufrieden mit seinem neuen Chef, dem Anwalt Dr. Hartwig. Denn während Gamperl am liebsten jedermann dazu bringen würde, wegen jeder Kleinigkeit zu prozessieren, rät Hartwig doch tatsächlich manchen potentiellen Mandanten vom Gerichtsweg ab! So auch dem Oberbaurat Sterneck, der gegen die Sängerin Daniela Dannberg klagen will, weil sie durch ihre Stimmübungen angeblich die Ruhe auf seinem Landsitz in Fried im Winkel stört. Gamperl macht sich deshalb auf eigene Faust auf den Weg nach Fried im Winkel, um belastendes Material gegen die Sängerin zu sammeln - und entfacht bei den Dorfbewohnern ganz nebenbei eine Prozeßwut sondergleichen. Als Hartwig von dem Chaos erfährt, das Gamperl in dem Kaff ausgelöst hat, reist er sofort an den Ort des Geschehens. Doch während er dort verzweifelt versucht, für Ordnung zu sorgen, verdächtigt ihn seine Frau, eine Affäre mit Daniela Dannberg zu haben. Das Chaos in Fried im Winkel mag Hartwig mit links auflösen - aber die privaten Turbulenzen sind mit juristischem Scharfsinn nicht beizulegen.
    weniger
  • Produktion: Bavaria-Filmkunst GmbH
  • FSK-Freigabe: freigegeben ab 16(sechszehn)Jahren