Direkt zum Inhalt
Film

Der Stumme von Portici

(Kurzspielfilm)

  • Drama aus dem Jahre 1931
  • Deutsche Erstaufführung: 13.05.1931
  • Länge: 777m 29min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Bruno Duday
  • Regie: Kurt Gerron
  • Drehbuch: Karl Noti
  • Kamera: Werner Brandes
  • Ton: Gerhard Goldbaum
  • Bauten: Hans Sohnle, Otto Erdmann
  • Kurzinhalt:
    Die Geschichte vom Ehemann, der sich am Monatsende mit dem Gehalt in der Brieftasche ein paar außerehelich vergnügte Stunden machen will, dabei aber eben diese Brieftasche verliert und nicht weiß, wie er den Verlust seiner energischen Gattin erklären soll. Er stellt sich dumm und erweckt ihr Mitleid. Sie erfährt die wahre Geschichte in dem Moment, als ihr als Hypnose-Komödie eine Räubergeschichte ...
    mehr
    Die Geschichte vom Ehemann, der sich am Monatsende mit dem Gehalt in der Brieftasche ein paar außerehelich vergnügte Stunden machen will, dabei aber eben diese Brieftasche verliert und nicht weiß, wie er den Verlust seiner energischen Gattin erklären soll. Er stellt sich dumm und erweckt ihr Mitleid. Sie erfährt die wahre Geschichte in dem Moment, als ihr als Hypnose-Komödie eine Räubergeschichte vorgespielt werden soll; sie annektiert am Schluß außer der verlorenen, aber von der Barbekanntschaft wiedergebrachten Brieftasche auch eine ähnlich gefüllte, als Geheimfonds im innersten Schreibtischfach verborgen gewesene Tasche und kommt so zu dem lange gewünschten Pelzmantel.
    weniger
  • Produktion: Universum Film AG (Ufa)