Direkt zum Inhalt
Film

Ehestreik

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Literaturverfilmung aus dem Jahre 1935
  • Deutsche Erstaufführung: 31.05.1935
  • Länge: 2337m 86min
  • Land: Deutschland
  • Regie: Georg Jacoby
  • Drehbuch: Alois Johannes Lippl, Walter Forster
  • Autor: Julius Pohl
  • Kamera: Carl Drews
  • Musik: Ernst Erich Buder, Willy Geisler
  • Ton: Bruno Suckau
  • Bauten: Erich Kettelhut, Max Mellin
  • Kurzinhalt:
    Hanni, die neue Kellnerin, verdreht allen Männern im Dorf den Kopf. Aufgewiegelt von der vermeintlich frommen und sittsamen Kramerswitwe, treten die Frauen in den Ehestreik. Doch die Männer lassen sich nicht davon abhalten, das Wirtshaus zu besuchen. Da alle mit Hanni tanzen wollen und diese bereitwillig mitmacht, rast der Wirt vor Eifersucht, denn er hat sich in seine hübsche Kellnerin verliebt. ...
    mehr
    Hanni, die neue Kellnerin, verdreht allen Männern im Dorf den Kopf. Aufgewiegelt von der vermeintlich frommen und sittsamen Kramerswitwe, treten die Frauen in den Ehestreik. Doch die Männer lassen sich nicht davon abhalten, das Wirtshaus zu besuchen. Da alle mit Hanni tanzen wollen und diese bereitwillig mitmacht, rast der Wirt vor Eifersucht, denn er hat sich in seine hübsche Kellnerin verliebt. Da kommt heraus, dass die Kramerswitwe doch nicht so sittenstreng ist wie angenommen, und der Ehestreik wird beendet.
    weniger
  • Produktion: Universum Film AG (Ufa)