Direkt zum Inhalt
Film

Dornröschen

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Kinderfilm aus dem Jahre 1917
  • Deutsche Erstaufführung: 20.12.1917
  • Länge: 1381m 51min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Paul Davidson
  • Regie: Paul Leni
  • Drehbuch: Rudolf Presber
  • Autor: Gebrüder Grimm
  • Kamera: Alfred Hansen
  • Musik: Jerzy Sokorski
  • Bauten: Kurt Richter, Paul Leni
  • Kurzinhalt:
    Glücklich und zufrieden regieren ein König und eine Königin ihr Reich. Als sich die Königin eines Tages mit ihren Hofdamen am Ufer des Flusses vergnügt, weissagt ihr ein Frosch, daß sie bald ein Kind bekommen werde. Und tatsächlich: schon bald darauf wird ein Mädchen geboren. Im ganzen Lande läßt der König die frohe Botschaft verbreiten und lädt sein Volk zu einem rauschendem Fest ein. Nur eine He ...
    mehr
    Glücklich und zufrieden regieren ein König und eine Königin ihr Reich. Als sich die Königin eines Tages mit ihren Hofdamen am Ufer des Flusses vergnügt, weissagt ihr ein Frosch, daß sie bald ein Kind bekommen werde. Und tatsächlich: schon bald darauf wird ein Mädchen geboren. Im ganzen Lande läßt der König die frohe Botschaft verbreiten und lädt sein Volk zu einem rauschendem Fest ein. Nur eine Hexe, die im tiefen Wald lebt, wird vergessen. Aus Rache verflucht sie das Kind und verkündet, daß die Prinzessin sich eines Tages an einem Spinnrad verletzen und mit dem gesamten Hofstaat in einen tiefen Schlaf fallen werde. Ein undurchdringbarer Wald aus dornigen Rosen werde sodann das Schloß überwuchern und eine Rettung unmöglich machen. Eine segenspendende Fee, die den Fluch gehört hat, wünscht sich daraufhin, daß ein Prinz kommen möge, um das Dornengestrüpp zu durchdringen und die Prinzessin zu erwecken. Aus Angst vor dem Fluch läßt der König sämtliche Spinnräder vernichten- die Gefahr scheint gebannt, die Prinzessin wächst behütet zu einer anmutigen jungen Frau heran. Doch als sie eines Tages voller Neugier das Schloss durchforstet, begegnet sie der bösen Hexe, die an einem Spinnrad sitzt. Das Mädchen verletzt sich bei dem Versuch, selbst einen Faden zu spinnen, und der Fluch der Hexe geht in Erfüllung. Hundert Jahre lang liegt das Schloß in einem tiefen Schlaf, überwuchert von Dornenhecken, bis ein junger, verwegener Prinz des Weges kommt und in einem Gasthaus von dem alten Fluch erzählt bekommt.
    weniger
  • Produktion: Projektions - AG "Union" (PAGU)