Direkt zum Inhalt
Film

Der Brennende Acker

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Drama aus dem Jahre 1921 - 1922
  • Deutsche Erstaufführung: 08.03.1922
  • Länge: 2046m 75min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Sascha Goron
  • Regie: Friedrich Wilhelm Murnau
  • Drehbuch: Thea von Harbou, Willy Haas, Arthur Rosen
  • Kamera: Fritz Arno Wagner, Karl Freund
  • Musik: Alexander Schirmann
  • Bauten: Rochus Gliese
  • Kurzinhalt:
    Der Bauernsohn Johannes hat ehrgeizige Pläne: Er wird Sekretär eines Grafen und erfährt durch Zufall, dass zu dessen kostbarstem Besitz der "Teufelsacker" gehört, unter dem sich eine wertvolle Petroleumquelle befindet. Nach dem Tod des Grafen heiratet Johannes dessen Witwe Helga, um in den Besitz des Ackers zu gelangen. Aber Helga verkauft den Acker ohne sein Wissen, und als sie erfährt, dass er ...
    mehr
    Der Bauernsohn Johannes hat ehrgeizige Pläne: Er wird Sekretär eines Grafen und erfährt durch Zufall, dass zu dessen kostbarstem Besitz der "Teufelsacker" gehört, unter dem sich eine wertvolle Petroleumquelle befindet. Nach dem Tod des Grafen heiratet Johannes dessen Witwe Helga, um in den Besitz des Ackers zu gelangen. Aber Helga verkauft den Acker ohne sein Wissen, und als sie erfährt, dass er sie nur wegen des Ackers geheiratet hat, ertränkt sie sich. Aus Rache steckt die Tochter des Grafen, die Johannes einst geliebt hat, die Petroleumquelle in Brand und kommt dabei ums Leben. Geläutert geht Johannes zurück auf den Hof des Vaters.
    weniger
  • Produktion:
    Goron Films
    Deulig-Film GmbH