Direkt zum Inhalt
Film

Das Ekel

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • aus dem Jahre 1931
  • Deutsche Erstaufführung: 25.06.1931
  • Länge: 2046m 75min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Bruno Duday
  • Regie: Franz Wenzler, Eugen Schüfftan
  • Drehbuch: Emmerich Pressburger, Erich Kästner
  • Autor: Hans Reimann, Toni Impekoven
  • Kamera: Eugen Schüfftan, Bernhard Wentzel
  • Musik: Herbert Lichtenstein
  • Ton: Walter Tjaden
  • Bauten: Hans Sohnle, Otto Erdmann
  • Kurzinhalt:
    Adalbert Bulcke ist Aufseher in einer Berliner Markthalle. Weil er ein typisches Ekel ist, das seine Mitmenschen einschließlich seiner eigenen Familie terrorisiert, mag niemand mit ihm etwas zu tun haben. Diese Tatsache kann er nicht verstehen, weil er sich selbst für einen gutmütigen Menschen hält.
  • Produktion: Universum Film AG (Ufa)