Direkt zum Inhalt
Film

Des Pfarrers Töchterlein

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Drama aus dem Jahre 1912
  • Deutsche Erstaufführung: 28.03.1913
  • Länge: 762m 28min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Oskar Messter
  • Regie: Adolf Gärtner
  • Kamera: Carl Froelich
  • Kurzinhalt:
    Der Film handelt von der Liebe eines Mädchens zu dem gleichaltrigen reichen und adligen Freund. Aus der langen Freundschaft der beiden Nachbarskinder hat sich nach der Rückkehr des jungen Mannes vom Militär ihre Liebe entwickelt. Die Beziehung stößt wegen der nicht standesgemäßen Abstammung des Mädchens auf Ablehnung. Von der Familie wird für den Sohn eine passende Heiratspartie bestimmt. Er beugt ...
    mehr
    Der Film handelt von der Liebe eines Mädchens zu dem gleichaltrigen reichen und adligen Freund. Aus der langen Freundschaft der beiden Nachbarskinder hat sich nach der Rückkehr des jungen Mannes vom Militär ihre Liebe entwickelt. Die Beziehung stößt wegen der nicht standesgemäßen Abstammung des Mädchens auf Ablehnung. Von der Familie wird für den Sohn eine passende Heiratspartie bestimmt. Er beugt sich seinem Schicksal und trennt sich von der Tochter des Pfarrers. Während er sich mit der neuen Dame vergnügt, zerbricht die Pfarrers Tochter und liegt geschwächt vor Kummer im Bett. Der Pfarrer besiegelt die Heirat des neuen Paares in der Kirche vor den Augen seiner Tochter. Beim Versuch die Hochzeit doch noch zu verhindern, bricht sie in der Kirche zusammen und stirbt in den Armen ihres Vaters.
    weniger
  • Produktion: Messters Projektions GmbH