Direkt zum Inhalt
Film

Papas Fehltritt

(Kurzspielfilm)

  • aus dem Jahre 1936 - 1937
  • Länge: 448m 17min
  • Land: Deutschland
  • Produzent: Erich von Neusser
  • Regie: Fritz Kirchhoff
  • Drehbuch: L. A. C. Müller
  • Autor: Ludwig Thoma
  • Kamera: Walter Pindter
  • Musik: Lothar Brühne
  • Bauten: Hermann Asmus
  • Kurzinhalt:
    Otto Schwalbe sagt empört nein, als der junge Rechtsanwalt Liebenow ihn um die Hand seiner Tochter bittet. Ein Anwalt, der Ehen scheiden lässt, ist kein Schwiegersohn für ihn! Da erreicht ihn ein Brief von einer Ilka: sie hat einen Sohn von ihm, und das wird sie auch seiner Frau sagen… Höchst beunruhigt berät sich Schwalbe mit seinem Freund Hagemann: damals, in der Nacht nach dem "Trocadero"-Besu ...
    mehr
    Otto Schwalbe sagt empört nein, als der junge Rechtsanwalt Liebenow ihn um die Hand seiner Tochter bittet. Ein Anwalt, der Ehen scheiden lässt, ist kein Schwiegersohn für ihn! Da erreicht ihn ein Brief von einer Ilka: sie hat einen Sohn von ihm, und das wird sie auch seiner Frau sagen… Höchst beunruhigt berät sich Schwalbe mit seinem Freund Hagemann: damals, in der Nacht nach dem "Trocadero"-Besuch, die Tänzerin; doch Hagemann kann sich überhaupt nicht mehr erinnern, und Schwalbe weiß auch nur noch, wie er am morgen in seinem Bett aufgewacht ist. Damals jedenfalls muss es passiert sein. Schwalbe weiß: Jetzt braucht er einen Anwalt. Zerknirscht berät er sich mit Liebenow, gerade als Ilka in seinen Haushalt stürmt. Beinahe wäre es peinlich geworden beim Kaffeekränzchen seiner Frau, Liebenow kann Ilka gerade noch ins Arbeitszimmer schleusen - doch sie kennt den Herrn Schwalbe gar nicht. Dafür kennt sie Hagemann sehr gut.
    weniger
  • Produktion: Universum Film AG (Ufa)