Direkt zum Inhalt
Film

Wunder des Fliegens

(Spielfilm/Hauptfilm)

  • Sportfilm aus dem Jahre 1935
  • Deutsche Erstaufführung: 14.05.1935
  • Länge: 2077m 76min
  • Land: Deutschland
  • Regie: Heinz Paul
  • Drehbuch: Peter Francke, (Paul) Hans Rameau, Heinz Paul
  • Kamera: Hans Schneeberger, Heinz von Jaworsky
  • Musik: Giuseppe Becce
  • Ton: Ernst Schütz
  • Bauten: Robert A. Dietrich
  • Kurzinhalt:
    Heinz Muthesius, dessen Vater im Krieg als Kampfflieger starb, hat nur einen Wunsch: auch er will Flieger werden. Doch seine Mutter ist dagegen: Sie will nach ihrem Mann nicht auch noch ihren Sohn im Flugzeug verlieren. Heinz lernt durch Zufall den Flugkünstler Ernst Udet kennen, den Mann, den er über alles verehrt, und er darf bei einem Flug dabeisein. Jetzt weiß Muthesius, sein Wunsch muß Wirkli ...
    mehr
    Heinz Muthesius, dessen Vater im Krieg als Kampfflieger starb, hat nur einen Wunsch: auch er will Flieger werden. Doch seine Mutter ist dagegen: Sie will nach ihrem Mann nicht auch noch ihren Sohn im Flugzeug verlieren. Heinz lernt durch Zufall den Flugkünstler Ernst Udet kennen, den Mann, den er über alles verehrt, und er darf bei einem Flug dabeisein. Jetzt weiß Muthesius, sein Wunsch muß Wirklichkeit werden. Mit dem Rad fährt er nach Berlin, um Udets Kunststücke am Himmel mitzuerleben. Der Meister kümmert sich weiter um ihn, und er darf Udet auf einem Alpenflug begleiten. Doch dann bringt Muthesius seinen ersten eigenen Flug in große Gefahr. Als er mit einem Segelflieger die Zugspitze bezwingen will, muß er mit dem Fallschirm abspringen und bleibt im Schneesturm auf einem Felsvorsprung hängen. Udet hört die Nachricht im Radio, fliegt rasch von Berlin aus zur Zugpitze und kann Heinz aus seiner verzweifelten Lage befreien. Durch dieses Erlebnis hat Heinz seinen ganzen Enthusiasmus verloren, fast will er aufgeben, doch der erfahrene Kämpfer Udet überredet ihn zum Weitermachen.
    weniger
  • Produktion: Terra-Filmkunst GmbH.
  • FSK-Freigabe: freigegeben ab 16(sechszehn)Jahren