Direkt zum Inhalt
Film

Wiesbaden (April 2018) - Am 8. Mai 2018 veröffentlicht Concorde Home Entertainment gleich zwei Filme der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung in ihrer Classic Selection. Die beiden Farbfilme DIE GROßE CHANCE (BRD 1957, R.: Hans Quest) und DER SCHWARZE BLITZ (BRD 1958, R.: Hans Grimm) erscheinen somit erstmals digital remastered auf BluRay und DVD. Vor der Lokalidylle Heidelbergs erzählt DIE GROßE CHANCE von Liebe, Jazz und Generationenkonflikten und präsentiert Schlagerstar Freddy Quinn in seinem Spielfilmdebüt. In DER SCHWARZE BLITZ stellt 50er-Jahre-Skistar Toni Sailer sein sportliches Talent auch auf der Leinwand unter Beweis.

DIE GROßE CHANCE
Jazz-Musik trifft Neckar-Idylle. Die Heidelberger Jugend findet sich regelmäßig im Jazz-Club ein, den die Studenten Walter und Manfred mit ihrer Band ins Leben gerufen haben. Jede freie Minute widmen die beiden der Musik. Doch viel Zeit bleibt kaum, denn im Gegensatz zu Manfred, dessen Familie sehr wohlhabend ist, arbeitet Walter nebenbei an einer Tankstelle um sein Studium zu finanzieren. Als dort eine Blondine im Cabrio davon fährt ohne zu bezahlen, droht Walter seinen Job zu verlieren. Wie sich herausstellt ist es Manfreds Schwester Erika – und sie gefällt Walter trotz des Zwischenfalls plötzlich ganz gut. Manfred hingegen ist bereits glücklich mit Ruth zusammen. Die Gärtnerstochter scheint Manfreds Mutter aber nicht die richtige Partie und sie hat bereits andere Pläne für ihren Sohn. Ruth ist dadurch verunsichert und beschließt Heidelberg zu verlassen. Auch Walters Vater macht der Jugend Probleme: Er hält nichts vom Jazz und möchte die Versetzung von Kaplan Sommer, einem Freund von Musik und Jugend, erwirken. Doch Walter hat bereits eine Idee, wie die Band dem Kaplan helfen und Manfred Ruth zurückgewinnen kann …

DER SCHWARZE BLITZ
Schnee glitzert in der Sonne und die Skiläufer des lokalen Skisportvereins heizen ausgelassen mit dem Akkordeon-spielenden Michael Kirchner über die Pisten. Michael wird als einer der Favoriten beim anstehenden „Hahnenkofelrennen“ gehandelt – nicht umsonst trägt er den Beinamen „Schwarzer Blitz“. An Konkurrenz mangelt es Michael aber keineswegs, so ist Teamkollege Rofele der bisherige Rekordhalter und unerwartet taucht der ehemals gefeierte Skiläufer Herbert Thanner auf, im Gepäck ein amerikanisches Spezialwachs für seine Ski. Doch nicht nur das Rennen beschäftigt Michael, sondern auch die neue Hotelsekretärin Gretl, die seinen Bemühungen um sie aber eher skeptisch gegenüber steht. Uschi Bauer, Tochter eines reichen Sportunternehmers, hätte Michael hingegen sehr gerne für sich. Michaels treuer Begleiter, der kleine Andi, versucht ihm beizustehen wo er kann. Die Situation spitzt sich zu als Thanners Wachs verschwindet und die Rennpiste wegen schlechter Witterung auf eine Ausweichstrecke mit gefährlicher Kurve verlegt wird, in der plötzlich die Warnflagge fehlt ... Ein farbenfroher, spannender Film über das alpine Leben mit Ski-Mode von Willy Bogner.

« Zurück