Direkt zum Inhalt
Film

Wiesbaden, 30.06.2021 - Am Donnerstag, den 1. Juli 2021 nimmt das Murnau-Filmtheater in Wiesbaden seinen Spielbetrieb wieder auf. Das Publikum darf sich auf ein vielfältiges und spannendes Programm mit je zwei Vorstellungen von Mittwoch bis Sonntag freuen. Zur Wiedereröffnung wird im Rahmen des Festjahrs „2021 – Jüdisches Leben in Deutschland“ der Stummfilm DER GEIGER VON FLORENZ mit Live-Musik präsentiert. Weitere Programmhighlights sind der diesjährige Oscar- und Golden Globe-Gewinner NOMADLAND, der originelle Liebesfilm SOMMER 85 des französischen Meisterregisseurs François Ozon sowie die deutsche Tragikomödie DAS MÄDCHEN UND DIE SPINNE – ganz frisch von der Berlinale.

Zur Sicherheit der Besucher*innen und Mitarbeiter*innen wurde ein Hygienekonzept erarbeitet, das den Aufenthalt im Murnau-Filmtheater so entspannt wie möglich gestaltet. Dafür wurde die Sitzplatzkapazität von 100 auf maximal 30 Plätze reduziert. Die Tickets werden platzgenau vergeben und können bequem online über die Webseite gekauft sowie vorab telefonisch oder per E-Mail reserviert werden. Für den Kinobesuch ist nach aktuellem Stand die Vorlage eines tagesaktuellen zertifizierten negativen Coronaschnelltestergebnisses (kein Selbsttest), eines Impfausweises oder Genesungsnachweises samt Personalausweis notwendig.

Ab 1. Juli 2021 bietet das Murnau-Filmtheater zudem gemeinsam mit der Caligari FilmBühne das Wiesbadener Filmkunst-Abo an. Es besteht aus der Wiesbadener Filmkunstkarte, die zum vergünstigten Eintritt von 6 Euro für reguläre Vorstellungen berechtigt, und einem exklusiven Zugang zum Kino3 – dem neuen virtuellen Kinosaal. Zusätzlich zum regulären Kinoprogramm gibt es online jeden Monat eine speziell zusammengestellte Filmauswahl aus Spiel- und Dokumentarfilmen mit Filmgesprächen, Einführungen, Filmkritiken und Hintergrundinformationen. Das Wiesbadener Filmkunst-Abo kostet 25 Euro im Jahr und kann online oder während der Öffnungszeiten an den Kinokassen im Murnau-Filmtheater und der Caligari FilmBühne abgeschlossen werden.

« Zurück