Direkt zum Inhalt
Film

Wiesbaden, 21.06.2021 – Zum Festjahr „2021 – Jüdisches Leben in Deutschland“ hat die Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung die Filmreihe „Jüdische Filmschaffende im Kino der Weimarer Republik“ aufgelegt. Dazu zählen unterschiedliche Titel wie der expressionistische Psychothriller DAS CABINET DES DR CALIGARI, das virtuos gestaltete Melodram VARIETÉ, die legendäre Tonfilmoperette DER KONGRESS TANZT oder die Crossdressing-Komödie VICTOR UND VICTORIA.

Dass das Weimarer Kino als Blütezeit des deutschen Films gilt, ist auch zahlreichen jüdischen Filmschaffenden zu verdanken – was heute größtenteils in Vergessenheit geraten ist.
„Mit der geplanten Filmreihe leistet die Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung einen gewichtigen Beitrag zur Etablierung einer Erinnerungskultur“, so Prof. Dr. Kiesel, Wissenschaftlicher Direktor der Bildungsabteilung des Zentralrats der Juden in  Deutschland.  

„Es ist Zeit Filmklassiker neu zu entdecken und jüdischen Filmpionier*innen die verdiente Würdigung zukommen zu lassen. Unsere Filmreihe möchte dazu einen Beitrag leisten“, so Christiane von Wahlert, Vorstand der Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung.

Die Filme werden von Juli bis Dezember 2021 im Murnau-Filmtheater präsentiert. Die einzelnen Filmvorführungen finden mit Einführungen von fachkundigen Referent*innen statt.

Die Veranstaltungsreihe in Wiesbaden findet in Kooperation mit dem Festjahr „2021 Jüdisches Leben in Deutschland“ und der jüdischen Gemeinde Wiesbaden statt.


Veranstaltungsreihe im Murnau-Filmtheater Juli – August 2021

Donnerstag, 1. Juli 2021, 19:00 Uhr
DER GEIGER VON FLORENZ  (1925/26)

Auftaktveranstaltung mit Live-Musik von Uwe Oberg am E-Piano
Grußwort: Dr. Jakob Gutmark, Vorstand der Jüdischen Gemeinde Wiesbaden
Einführung: Christiane von Wahlert, Vorstand Friedrich-Wilhelm-Murnau-Stiftung

Mittwoch, 21. Juli 2021, 19:00 Uhr
VARIETÉ (1925)

Einführung: Filmwissenschaftlerin Anne Siegmayer

Mittwoch, 4. August 2021, 19:00 Uhr
DER MANN, DER SEINEN MÖRDER SUCHT (1931)

Einführung: Filmwissenschaftler Torgil Trumpler

Mittwoch, 18. August 2021, 19:00 Uhr
VIKTOR UND VIKTORIA (1933)

Einführung: Dr. Rosemarie Killius

Die Folgetermine werden im Laufe der zweiten Jahreshälfte bekanntgegeben.

Wir bieten die Filmreihe auch in unserem Verleih für andere Kinos und interessierte Institutionen an. Ausführlichere Informationen zur Veranstaltungsreihe und den einzelnen Filmen sowie den Verleihkonditionen finden Sie hier.

« Zurück